Schriftgröße:
Farbkontrast:

Archive & Bibliotheken

Niedersachsen besitzt eine vielfältige Archivlandschaft. Die Behörden, Gerichte und sonstigen Stellen des Landes müssen ihr Schriftgut dem Niedersächsischen Landesarchiv anbieten; dieses ermittelt die archivwürdigen Unterlagen und übernimmt sie auf Dauer. Auch die Kreise und Kommunen haben die gesetzliche Pflicht, ihr Archivgut zu sichern.

Neben dem Landesarchiv mit seinen sieben Staatsarchiven in Aurich, Bückeburg, Hannover, Oldenburg, Osnabrück, Stade und Wolfenbüttel gibt es daher zahlreiche Stadt- und Kreisarchive, ferner bedeutende Kirchen-, Hochschul-, Adels- und Wirtschaftsarchive.

Zu der herausragenden wissenschaftlichen Bibliothekslandschaft in Niedersachsen gehören unter anderem 19 Hochschulbibliotheken, darunter die Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen, die zu den größten Bibliotheken Deutschlands zählt, sowie drei Landesbibliotheken - nämlich die Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Bibliothek in Hannover, die Landesbibliothek Oldenburg und die Herzog-August-Bibliothek in Wolfenbüttel.

altes Buch im Archiv

Übersicht