Obstblüte im Alten Land © TourismusMarketing Niedersachsen GmbH (TMN)
Wappen Niedersachsen

Willkommen im Internet-Portal
der Niedersächsischen Landesregierung

Schriftgröße:
Farbkontrast:

Themen

Ministerpräsident Weil und König Willem Alexander

Ministerpräsident Weil zu Besuch in den Niederlanden

Um den Vorschautext anzuhören, verwenden Sie ReadSpeaker

Ministerpräsident Weil hat in seiner Funktion als Präsident des Bundesrates am Montag, 14. April 2014, die Niederlande besucht.

Bildrechte: dpa picture-alliance
Staatssekretärin Birgit Honé

Regionale Landesentwicklung: NIW-Basisanalysen zur Identifizierung spezifischer Handlungsbedarfe

Um den Vorschautext anzuhören, verwenden Sie ReadSpeaker

Staatssekretärin Birgit Honé hat in den vergangenen Tagen den Landesbeauftragten für regionale Landesentwicklung die im Auftrag der Niedersächsischen Staatskanzlei erarbeitete „Basis­analyse zur Identifizierung spezifischer Handlungsbedarfe für fünf Regionen in Nieder­sach­sen" überreicht.

Ministerpräsident Weil vor dem Flugzeug

Ministerpräsident Stephan Weil in Brasilien: Wirtschaft, Wissenschaft und Umwelt im Fokus

Um den Vorschautext anzuhören, verwenden Sie ReadSpeaker

Der Niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil reist in seiner Funktion als Bundesratspräsident vom 16. bis 23. März 2014 nach Brasilien.

Landesausstellung 2014

Als die Royals aus Hannover kamen

Um den Vorschautext anzuhören, verwenden Sie ReadSpeaker

123 Jahre hatten das Kurfürstentum Hannover und das Königreich Großbritannien einen gemeinsamen Herrscher. Mehr dazu in der Landesausstellung 2014 „Als die Royals aus Hannover kamen. Hannovers Herrscher auf Englands Thron 1714 – 1837“, die vom 17. Mai bis 5. Oktober 2014 zu sehen sein wird.

Die Ämter für regionale Landesentwicklung – die neuen Ansprechpartner in den Regionen Niedersachsens

Um den Vorschautext anzuhören, verwenden Sie ReadSpeaker

Die niedersächsische Landesregierung stellt die Regional- und Förderpolitik neu auf: Die neue Regionalpolitik zielt darauf ab, künftig allen Regionen des Landes gleichwertige Chancen für eine eigenständige und nachhaltige Entwicklung zu geben.

Bildrechte: Bildrechte: Niedersächsische Staatskanzlei; Fotograf: Nigel Treblin

EEG-Verfahren der EU: Einschränkungen bedrohen Existenz von Unternehmen - Weil und Wenzel zu Gesprächen in Brüssel

Um den Vorschautext anzuhören, verwenden Sie ReadSpeaker

Das von der Europäischen Kommission eingeleitete Verfahren, in dem geprüft wird, ob Teile des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) als Beihilfen eingestuft werden, war Schwerpunktthema der Gespräche von Ministerpräsident Stephan Weil und Umweltminister Stefan Wenzel am 11. Februar 2014 in Brüssel

Stephan Weil

Ministerpräsident Stephan Weil als Bundesratspräsident

Um den Vorschautext anzuhören, verwenden Sie ReadSpeaker

Turnusgemäß hat der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil am 1. November 2013 für ein Jahr die Bundesratspräsidentschaft übernommen.

x

Niedersachsen schafft Studiengebühren ab

Um den Vorschautext anzuhören, verwenden Sie ReadSpeaker

Die Studiengebühren werden zum Wintersemester 2014/2015 wie versprochen abgeschafft. Damit leistet Niedersachsen einen wesentlichen Beitrag für mehr Chancengleichheit beim Hochschulzugang. Finanzielle Zugangshürden werden abgebaut, um mehr jungen Menschen ein Studium zu ermöglichen.

Umweltminister Stefan Wenzel

Umweltministerkonferenz: Stefan Wenzel fordert verlässliche Rahmenbedingungen für Investitionen in Energiewende und Klimaschutz

Um den Vorschautext anzuhören, verwenden Sie ReadSpeaker

Der Niedersächsische Minister für Umwelt, Energie und Klimaschutz Stefan Wenzel kritisiert, dass weder die CDU-geführten Bundesländer noch die amtierende Bundesregierung bereit sind, eine klare Haltung zur künftigen Förderung vonOffshore- und Onshore-Windkraft zu beziehen.

Ministerpräsident Weil und Einsatzkräfte des THW beim Sommerhochwasser 2013

Sommerhochwasser 2013 - Fluthilfe

Um den Vorschautext anzuhören, verwenden Sie ReadSpeaker

Durch das Hochwasser im Sommer 2013 sind auch in Niedersachsen beträchtliche Schäden entstanden. Im Jahr 2014 wird die Unterstützung im Rahmen der Aufbauhilfe fortgesetzt. Bund und Länder stellen dazu insgesamt Mittel in Höhe von acht Milliarden Euro aus dem Aufbauhilfefonds zur Verfügung.

Bildrechte: Verwendung weltweit, usage worldwide
20 Jahre Partnerschaft Niedersachsen - Niederschlesien - Großpolen

20 Jahre Partnerschaften mit den Regionen Großpolen und Niederschlesien in Polen

Um den Vorschautext anzuhören, verwenden Sie ReadSpeaker

Zum 20. Jubiläum der Partnerschaften mit den Regionen Großpolen und Niederschlesien in Polen informiert Sie eine neue Website über die Partnerregionen, vergangene Projekte aus 20 Jahren Partnerschaft und aktuelle Veranstaltungen im Jubiläumsjahr 2013.

Bildrechte: grafolux
Stephan Weil
Stilisiertes Pferd mit Schriftzug Tag der Deutschen Einheit Niedersachsen 2014 und kleine Würfel in den Farben schwarz, rot und gold

Ein Jahr Innovative Politik für Niedersachsen

Die Niedersächsische Landesregierung

Die Landesregierung besteht aus dem Ministerpräsidenten und derzeit neun Ministerinnen und Ministern. Gemeinsam bilden sie das Kabinett.

Die Niedersächsische Landesregierung

Sommerhochwasser 2013

Die Landesregierung unterstützt Hochwassergeschädigte mit Sofort- und Aufbauhilfen.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf das Bild.

Ministerpräsident Weil und Helfer des THW im Gespräch
www.kinder.niedersachsen.de
Karriereportal Niedersachsen

Übersicht