klar

70 Jahre Niedersachsen in Bildern

Viel ist bei uns in Niedersachsen seit der Gründung 1946 passiert. Genauso vielfältig wie das Land selbst ist auch seine Geschichte: Von den Anfängen der Landesgründung über das Wunder von Lengede bis hin zur Expo Weltausstellung in Hannover. Eine Auswahl einiger dieser Ereignisse haben wir für Sie hier zusammengestellt:


Die Minister des ersten ernannten Kabinetts 1946: Stehend (l-r) Karl Abel, Adolf Grimme, Wilhelm Ellinghaus, Alfred Kubel, Georg Stickrodt, Hans-Christoph Seebohm; sitzend (l-r) Theodor Tantzen, Ministerpräsident Hinrich-Wilhelm Kopf, August Block.  
Die Minister des ersten ernannten Kabinetts 1946: Stehend (l-r) Karl Abel, Adolf Grimme, Wilhelm Ellinghaus, Alfred Kubel, Georg Stickrodt, Hans-Christoph Seebohm; sitzend (l-r) Theodor Tantzen, Ministerpräsident Hinrich-Wilhelm Kopf, August Block.
Menschen drengen sich auf engstem Platz in einer Notunterkunft im Grenzdurchgangslager Friedland  
Grenzdurchgangslager Friedland: Die Menschen drängen sich auf dem beengten Platz in einer der Notunterkünfte . Das Auffanglager wird am 26. September 1945 von der britischen Armee in dem kleinen Ort Friedland bei Göttingen eröffnet. (Foto undatiert)
1963: Das Wunder von Lengede 14 Tage nach dem Grubenunglück in Lengede wird einer der verschütteten Kumpel auf einer Trage weggebracht und dabei von den anderen Bergleuten bejubelt.  
1963: Das Wunder von Lengede 14 Tage nach dem Grubenunglück in Lengede wird einer der verschütteten Kumpel auf einer Trage weggebracht und dabei von den anderen Bergleuten bejubelt.
Im Juni 1980 räumen Polizei und Bundesgrenzschutz das Hüttendorf der "Republik Freies Wendland" nahe Gorleben, das Atomkraftgegner aus Protest gegen das geplante Atommüll-Lager errichtet hatten.  
Im Juni 1980 räumen Polizei und Bundesgrenzschutz das Hüttendorf der "Republik Freies Wendland" nahe Gorleben, das Atomkraftgegner aus Protest gegen das geplante Atommüll-Lager errichtet hatten.
Ein umgestürzter Wachturm hinter Mauerresten im "Doppeldorf" Zicherie (Niedersachsen) und Böckwitz (Sachsen-Anhalt) zeigt die historischen Ereignisse der Wendezeit 1989/1990.  
Ein umgestürzter Wachturm hinter Mauerresten im "Doppeldorf" Zicherie (Niedersachsen) und Böckwitz (Sachsen-Anhalt) zeigt die historischen Ereignisse der Wendezeit 1989/1990.
1990: Erstes Treffen der Ministerpräsidenten nach der Deutschen Einheit.  
1990: 1. Treffen der Ministerpräsidenten nach der Deutschen Einheit. Hinten(l-r): W. Momper, H. Voscherau, C.-L. Wagner, O. Lafontaine, K. Wedemeier, B. Engholm, J. Rau; vorne(l-r): T. Schwierzina, L. Späth, W. Wallmann, G. Schröder, M. Berghofer-Weic
Auf der voll besetzten Treppe zur Exponale-Brücke auf dem Expo-Gelände in Hannover verfolgen am 01. Mai 2000 die Besucher über eine riesige Leinwand die Live-Übertragung der Eröffnungsgala.  
Auf der voll besetzten Treppe zur Exponale-Brücke auf dem Expo-Gelände in Hannover verfolgen am 01. Mai 2000 die Besucher über eine riesige Leinwand die Live-Übertragung der Eröffnungsgala.
Werkhalle eines Flugzeugbauers  
Mobiles Niedersachsen. In der Luft, auf Schienen oder auf der Straße: Bewegung kommt aus Niedersachsen. Neben Schienenfahrzeugen und allem rund um die Automobilbranche werden hier auch Teile für den Flugzeugbau gefertigt.
Das Container-Terminal JadeWeserPort in Wilhelmshaven.  
Seit 2012 liegt das Tor zur Welt in Niedersachsen: Das Container-Terminal JadeWeserPort in Wilhelmshaven stellt als einziger Tiefwasserhafen Deutschlands unabhängig von den Gezei-ten die Verbindung zu den Weltmeeren her.
Ministerpräsident Stephan Weil vor einer Windkraftanlage in Niedersachsen  
Heute hat sich Niedersachsen deutschlandweit zum Zentrum sowohl für die Entwicklung als auch für die Herstellung von Windenergieanlagen entwickelt. Bei der Produktion von Windenergie liegt Niedersachsen auf Platz 1.
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln