Niedersachen klar Logo

Welche Regeln macht das Land Niedersachsen gegen die Ansteckung mit dem Corona-Virus?

Übersicht Kontaktregelungen Zusammenkünfte (Stand 10.01.2021)  
Übersicht Kontaktregelungen Zusammenkünfte (Stand 10.01.2021)  
Übersicht Kontaktregelungen Betreuung Kinder/Jugendliche (Stand 10.01.2021)  


*** Hinweis: Der folgende Text wird gerade überarbeitet ***


Gemeinsam gegen Corona

Hier die wichtigsten Regeln in Leichter Sprache!

In Niedersachsen stecken sich gerade viele Menschen mit Corona an.

Einige Personen müssen deswegen auch ins Krankenhaus.

Die Bundes-Kanzlerin und die Chefs und Chefinnen

von den Bundes-Länder haben neue Regeln beschlossen.

Mit den Regeln wollen wir erreichen:

Die Corona-Zahlen sollen wieder sinken.

Diese Regeln gelten seit dem 16. Dezember 2020.

Inzidenz-Wert

Der Inzidenz-Wert ist eine Zahl.

Die Zahl zeigt:

So viele Menschen haben sich mit Corona angesteckt.

Der Inzidenz-Wert soll unter 50 sein.

Das bedeutet:

Es soll nicht mehr als 50 neue Ansteckungen

für jede 100.000 Einwohner in einer Stadt oder einem Landkreis geben.

Diese Ansteckungen dürfen innerhalb von einer Woche passieren.

Das Land Niedersachsen hat eine Internet-Seite gemacht.

Auf der Internet-Seite können Sie den Inzidenz-Wert

für die einzelnen Regionen in Niedersachsen sehen.

Die Internet-Seite ist:

www.niedersachsen.de/coronavirus/inzidenz-ampel

Wir bitten alle Menschen in Niedersachsen:

Halten Sie sich gut an die Regeln!


Abstand halten

Halten Sie immer einen Abstand von 1,5 Metern zu anderen Personen!

Auch wenn Sie draußen sind.

Sie können den Abstand nicht einhalten?

Vielleicht weil nur sehr wenig Platz ist?

Dann müssen Sie einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

Wann muss ich keinen Abstand halten?


Sie müssen zu diesen Personen keinen Abstand halten:

  • eigene Eltern, Kinder, Enkel-Kinder und Geschwister
  • eigener Ehe-Partner, Lebens-Partner oder Verlobter

  • Ehe-Partner und Lebens-Partner von den eigenen Geschwistern

  • die Geschwister vom eigenen Ehe-Partner oder Lebens-Partner

  • Pflege-Eltern und Pflege-Kinder

In diesen Situationen muss man keinen Abstand halten:

  • Kinder jünger als 12 Jahre, die in einer Gruppe sind

  • wenn man wegen der Arbeit keinen Abstand halten kann

  • wenn man mit seiner Arbeit hilft eine Gefahr wegzumachen

    Zum Beispiel bei der Freiwillige Feuerwehr.

  • an Universitäten

    Aber die Universitäten können eigene Regeln

    zum Abstand machen.

  • bei der beruflichen Ausbildung oder Weiterbildung

  • bei der Ausbildung für Brand-Schutz, Katastrophen-Schutz und im Rettungs-Dienst

  • bei Angeboten für Kinder-Hilfe und Jugend-Hilfe

    Zum Beispiel soziale Gruppen-Arbeit oder Tages-Gruppen

  • bei der sozialen Arbeit mit Jugendlichen


Wann muss ich einen Mund-Nasen-Schutz tragen?

Ab dem 01. Dezember 2020 müssen Sie hier einen Mund-Nasen-Schutz tragen:

In allen geschlossenen, öffentlichen Räumen.

Zum Beispiel:

· Geschäfte und Banken

· Behörden

· Unternehmen

Vor den Gebäuden sind auch oft andere Menschen.

Deshalb müssen Sie den Mund-Nasen-Schutz auch in dem Bereich

vor diesen Gebäuden tragen.

Und Sie müssen den Mund-Nasen-Schutz auf den Parkplätzen

von diesen Gebäuden tragen.

So schützen wir uns besser gegenseitig vor einer Ansteckung.

Mund-Nasen-Schutz bei der Arbeit

In jedem Unternehmen und in jeder Fabrik müssen Sie

ab Dezember 2020 einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

Sie dürfen den Mund-Nasen-Schutz nur dann abnehmen:

Sie sind an Ihrem Arbeitsplatz.

Und Sie haben an Ihrem Arbeitsplatz 1,5 Meter Abstand

zu anderen Personen.

Ausnahme:

Einige Menschen können bei Ihrer Arbeit keinen Mund-Nasen-Schutz tragen.

Zum Beispiel weil die Arbeit körperlich sehr anstrengend ist.

Oder sie mit dem Mund-Nasen-Schutz ihre Arbeit nicht machen können.

Das kann bei einigen Handwerkern so sein.

Diese Personen müssen dann den Mund-Nasen-Schutz nicht

bei der Arbeit tragen.

Mund-Nasen-Schutz draußen

Sie müssen auch an Orten draußen Mund-Nasen-Schutz tragen.

Sie müssen den Mund-Nasen-Schutz dort tragen,

wo viele Menschen dicht zusammen sind.

Oder wo viele Menschen über längere Zeit zusammen sind.

Zum Beispiel in Fußgänger-Zonen.

Die Stadt oder der Landkreis schreibt auf:

An diesen Orten müssen alle auch draußen

einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

Bus und Zug

Sie müssen auch weiterhin im Bus und im Zug einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

Und auch an den Haltestellen.



Kontakte vermeiden

Es ist immer noch sehr wichtig:

Wir haben so wenig Kontakt zu anderen Menschen wie möglich.

Ab dem 01. Dezember 2020 gilt die Regel:

Es dürfen sich gerade nur Menschen aus 2 Haushalten treffen.

Und es dürfen nicht mehr als 5 Personen aus diesen 2 Haushalten sein.

Kinder bis 14 Jahren dürfen dabei sein.

Die Kinder bis 14 Jahren zählen dann nicht zu den 5 Personen.

Kontakte mit Verwandten

Sie dürfen sich mit Ihren engen Verwandten treffen.

Dazu gehören:

· eigene Eltern, Kinder, Enkel-Kinder und Geschwister

· eigener Ehe-Partner, Lebens-Partner oder Verlobter

· Ehe-Partner und Lebens-Partner von den eigenen Geschwistern

· die Geschwister vom eigenen Ehe-Partner oder Lebens-Partner

· Pflege-Eltern und Pflege-Kinder


Bei Treffen mit den Verwandten können die Personen auch aus mehr

als 2 Haushalten kommen.

Aber es dürfen trotzdem höchstens 5 Personen sein!

Kinder bis 14 Jahren zählen nicht zu den 5 Personen.

Vielleicht wohnen schon 5 Personen zusammen in einem Haushalt.

Und die Personen sind alle älter als 14 Jahre.

Dann dürfen keine anderen Personen dazu kommen.

Ausnahme:

Von den 5 Personen aus einem Haushalt sind nicht alle bei dem Treffen dabei.

Dann dürfen auch Personen aus einem anderen Haushalt dazu kommen.

Es dürfen trotzdem höchstens 5 Personen sein.


Übersicht Kontaktregelungen Dezember 2020 bis 10. Januar 2021 (Stand: 16.12.2020)  
Übersicht Kontaktregelungen Dezember 2020 bis 10. Januar 2021 (Stand: 16.12.2020)
Übersicht Kontaktregelungen Weihnachten (Stand: 16.12.2020)  
Übersicht Kontaktregelungen Weihnachten (Stand: 16.12.2020)
Übersicht Kontaktregelungen zu Silvester  
Übersicht Kontaktregelungen zu Silvester

Welche Geschäfte sind geschlossen?


Diese Geschäfte und Einrichtungen sind geschlossen:

Freizeit

  • Kinos

  • Zoos und Tier-Parks

  • Ausstellungen
    Zum Beispiel Kunst-Ausstellungen.

  • Messen
    Eine Messe ist eine große Versammlung.
    Viele Menschen treffen sich zu einem Thema.
    Sie stellen bei der Messe ihre Arbeit vor.

  • Freizeit-Parks

  • andere Freizeit-Angebote wie zum Beispiel
    - Kletter-Parks
    - Mini-Golf
    - Innen-Spielplätze

  • Casinos und Spielbanken

  • Geschäfte für Wetten
    Zum Beispiel Sport-Wetten

  • Angebote für Freizeit-Sport
    Zum Beispiel Sportplätze und Fitness-Studios.

  • Schwimmbäder und Saunas

  • Sonnenstudios

Dienstleistungen

· Friseur-Studios

· Kosmetik-Studios

· Massage-Studios

· Tattoo-Studios

· Nagel-Studios

-

Gastronomie

  • Restaurants und Gaststätten

    Aber Sie können sich noch Essen liefern lassen oder abholen.

  • Bars und Kneipen

  • Discos und Shisha-Bars
    Shisha ist ein anderes Wort für Wasser-Pfeife.


Welche Geschäfte sind geöffnet?

Was ist gerade erlaubt?


Geöffnet sind nur bestimmte Geschäfte und Einrichtungen.

Diese Geschäfte und Einrichtungen sind für das tägliche Leben wichtig.

Alle Menschen sollen gut versorgt sein.

Dafür bleiben diese Geschäfte offen:

  • Geschäfte für Lebensmittel

  • Supermärkte

  • Bäcker

  • Getränke-Märkte

  • Wochen-Märkte
    Ein Wochen-Markt ist immer an einem bestimmten Tag in der Woche.
    Der Wochen-Markt ist auch immer am gleichen Ort.
    Auf einem Wochen-Markt kann man zum Beispiel viel Gemüse und Obst kaufen.

  • Banken und Sparkassen

  • die Post

  • Apotheken und Sanitäts-Häuser

  • Drogerie-Märkte

  • Geschäfte für Brillen und Kontakt-Linsen
    Das Fachwort ist: Optiker.

  • Geschäfte für Hörgeräte
    Das Fachwort ist: Hörgeräte-Akustiker.

  • Geschäfte für Tier-Bedarf.
    Tier-Bedarf ist zum Beispiel Tier-Nahrung.

  • Tankstellen

  • Zeitungs-Verkauf
    Zum Beispiel ein Kiosk.

  • Werkstätten für Autos

  • Werkstätten für Fahrräder

  • Reinigungen und Wasch-Salons
    In einem Wasch-Salon können Sie Ihre Wäsche selbst waschen.

Dienstleistungen


Medizinische Dienstleistungen wie zum Beispiel

o Physio-Therapie

o Ergo-Therapie

o Logopädie

o Fußpflege

Gastronomie

· Essen nach Hause liefern lassen oder selbst abholen.

· Kantinen

· Essen in Hotels für Personen, die beruflich da sind

Übernachtungen

· für Dienstreisen erlaubt

· in der eigenen Ferienwohnung erlaubt

Kontakt-Daten

Ihre Kontakt-Daten sind:

· Ihr Name

· Ihre Adresse

· Ihre Telefon-Nummer

Sie müssen jetzt in vielen Geschäften und Einrichtungen

den Mitarbeitern Ihre Kontakt-Daten sagen.

Ihre Kontakt-Daten aufzuschreiben ist sehr wichtig.

Damit können wir eine starke Verbreitung vom Corona-Virus einschränken.

Zum Beispiel:

Sie sind bei einem Frisör.

Es sind auch andere Kunden bei dem Frisör.

Später wird festgestellt:

Ein Kunde hatte das Corona-Virus.

Dieser Kunde hat vielleicht andere Personen beim Frisör angesteckt.

Alle Kunden haben ihre Kontakt-Daten gesagt.

Dadurch kann das Gesundheits-Amt bei allen Kunden anrufen,

die zum gleichen Zeitpunkt beim Frisör waren.

Die Menschen wissen dann schon früh:

Ich muss mich auf das Corona-Virus testen lassen.

Und ich darf keinen Kontakt mehr zu anderen Personen haben.

Das ist wichtig.

Denn so verbreiten die Menschen das Corona-Virus dann nicht so schnell.

Wo müssen Sie Ihre Kontakt-Daten angeben?

Sie müssen jetzt in vielen Geschäften und Einrichtungen

den Mitarbeitern Ihre Kontakt-Daten sagen:

  • wenn Sie jemanden in einem Alten-Heim besuchen

  • wenn Sie jemanden in einem Pflege-Heim besuchen

  • wenn Sie jemanden in einem Krankenhaus besuchen

  • in Kantinen

  • wenn Sie an einem Bildungs-Angebot teilnehmen

    Und das Bildungs-Angebot gehört nicht zu einer Schule.

  • bei Dienstleistungen mit Körperkontakt und viel Nähe

    Zum Beispiel beim Frisör.

    Oder bei der Fuß-Pflege.

    Und auch in der Fahrschule.

  • bei Beratungs-Stellen

  • bei Angeboten von Kinder-Hilfe und Jugend-Hilfe


Wichtig für Besucher und Kunden:

Sie müssen Ihre Kontakt-Daten sagen.

Sonst dürfen Sie die Angebote nicht nutzen.

Und Sie dürfen dann nicht in die Einrichtung rein.

Sie müssen diese Daten sagen oder aufschreiben:


· Vorname und Nachname

· Ihre ganze Adresse

· Telefon-Nummer

· das Datum

· die Uhrzeit, wenn Sie kommen

· die Uhrzeit, wenn Sie gehen

Wichtig für die Betreiber:
Sie müssen die Kontakt-Daten von den Kunden nach spätestens einem Monat löschen oder vernichten.

Sie dürfen die Kontakt-Daten nur für das Gesundheits-Amt benutzen.

Sie müssen darauf achten:

Keine
andere Person kann die Kontakt-Daten sehen.

Sie dürfen keine Liste hinlegen,

auf der sich die Kunden nacheinander selbst eintragen.

Sport

Es gibt nur einige wenige erlaubte Möglichkeiten für Freizeit-Sport.

Mannschafts-Sport ist verboten.

Aber man darf alleine Sport machen.

Man sagt dazu auch: Individual-Sport.

Dafür muss man sich an die Regeln halten.

· Sie machen den Sport alleine.

· Sie machen den Sport höchstens mit einer anderen Person.

· Oder Sie machen den Sport mit Personen aus Ihrem eigenen Haushalt.

· Es gibt keinen direkten Körper-Kontakt zu der anderen Person.

· Das Training darf nicht in größeren Gruppen sein.

· Halten Sie einen Abstand von 1,5 Metern zu anderen Personen.

Zu Individual-Sport gehört zum Beispiel:

· Leichtathletik

· Tennis

· Golf

· Turnen

Bei einigen Individual-Sportarten kann man den Abstand von 1,5 Metern nicht einhalten.

Zum Beispiel bei Judo oder Karate.

Diese Sport-Arten dürfen Sie mit einem festen Partner machen.

Sie dürfen die Partner nicht wechseln.

Religion

Gottesdienste sind in Niedersachsen weiter erlaubt.

Das Land Niedersachsen hat auch keine strengen Regeln dafür gemacht.

Der Grund dafür ist:

Alle Menschen haben das Recht auf Religions-Freiheit.

Das bedeutet:

Die Menschen dürfen ihre Religion immer ausüben.

Aber trotzdem sind Regeln für Gottesdienste wichtig.

Zum Beispiel:

Es darf nur eine bestimmte Zahl von Personen teilnehmen.

Alle müssen 1,5 Meter Abstand von anderen halten können.

Ist der Gottesdienst in einem geschlossenen Raum?

Dann müssen alle einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

Die Personen sitzen auf ihren Plätzen?

Dann erst dürfen sie den Mund-Nasen-Schutz abnehmen.


Reisen ins Ausland und Quarantäne

Wir möchten alle Menschen in Niedersachsen bitten:

Bitte machen Sie keine Reisen ins Ausland.

Einige Länder sind Risiko-Gebiete.

In Risiko-Gebieten stecken sich besonders viele Menschen

mit Corona an.

Die Risiko-Gebiete können sich immer ändern.

Das Robert-Koch-Institut schreibt auf seiner Internet-Seite:

Das sind die aktuellen Risiko-Gebiete für Corona.

Klicken Sie auf diesen Link: Risiko-Gebiete.

Dann kommen Sie zur Internet-Seite mit den Risiko-Gebieten.


Auch das Auswärtige Amt schreibt die Risiko-Gebiete

auf die Internet-Seite.

Sie waren im Ausland in einem Risiko-Gebiet?

Und jetzt kommen Sie nach Niedersachsen zurück?

Dann müssen Sie in Quarantäne.

Das bedeutet:

Sie müssen sofort auf dem direkten Weg zu Ihrem Haus

oder Ihrer Wohnung fahren.

Sie müssen dann für 10 Tage dort bleiben.

Sie dürfen keine anderen Menschen treffen.


Die gleichen Regeln gelten für Menschen,

die aus Risiko-Gebieten zu Besuch nach Niedersachsen kommen.

Sie waren in einem Risiko-Gebiet?

Danach sind Sie über ein anderes Land zurück nach Deutschland gekommen?

Und das andere Land ist kein Risiko-Gebiet?

Dann müssen Sie trotzdem für 10 Tage in Quarantäne.

Wichtig:
Sie waren in einem Risiko-Gebiet?

Und Sie kommen jetzt wieder zurück nach Niedersachsen?

Dann müssen Sie sich bei der Einreise auf dieser Internet-Seite anmelden:

www.einreiseanmeldung.de


Quarantäne früher beenden

Nach 5 Tagen in Quarantäne können Sie einen Corona-Test machen.

Der Corona-Test ist negativ?

Dann müssen Sie nicht weiter in Quarantäne bleiben.

Der Test muss vom Robert-Koch-Institut genehmigt sein.

Auf der Internet-Seite können Sie sehen:

Das sind die erlaubten Tests.

www.rki.de/covid-19-tests

Wer muss nicht in Quarantäne?

In diesen Fällen müssen Sie nicht in Quarantäne:

· Sie waren nicht länger als einen Tag in dem Risiko-Gebiet.

· Sie müssen regelmäßig in das Risiko-Gebiet.

Zum Beispiel weil Sie dort arbeiten oder studieren.

Und Sie sind mindestens einmal in der Woche in Ihrer Wohnung in Niedersachsen.

Und Sie halten sich an die Schutzmaßnahmen

und Regeln für Hygiene.


Es kann noch weitere Ausnahmen geben.

Die Ausnahmen stehen in der Quarantäne-Verordnung vom Land Niedersachsen.

Hier gibt es Schaubilder zu den Kontakt-Regeln.



Schaubilder zu den aktuellen Regelungen (gültig ab 02.11.2020)

Schaubild2 Kontaktregelungen im Privaten Raum  
Schaubild2 Kontaktregelungen im Privaten Raum
Schaubild2 Kontaktregelungen im Öffentlichen Raum  
Schaubild2 Kontaktregelungen im Öffentlichen Raum
Schaubild. Angehörige im Sinne der Corona-Verordung  
Schaubild. Angehörige im Sinne der Corona-Verordung
Schaubild: Übersicht zu Kontakbeschränkungen und private Zusammenkünfte  
Übersicht zu Kontakbeschränkungen und private Zusammenkünfte
Muss ich die Corona-Warn-App in Niedersachsen nutzen?


Eine App ist ein Programm für Handys mit Internet-Zugang.

App ist Englisch und spricht man so aus: äp.

Die Handys mit Internet-Zugang heißen: Smart-Phone.


Die App ist von der Bundesregierung und vom Robert-Koch-Institut.

Die Corona-Warn-App gibt es seit dem 16. Juni 2020.

Die App kann in ganz Deutschland genutzt werden.

Das ist aber freiwillig.

Die Landes-Regierung von Niedersachsen bittet Sie:

Laden Sie sich die Corona-Warn-App herunter.

Die App kann Ihnen zeigen:

Sie waren in direkter Nähe zu einem Menschen,

bei dem später eine Ansteckung mit Corona festgestellt wurde.

Sie bekommen dann eine Warnung.

So können alle schneller auf eine mögliche Ansteckung reagieren.

Damit die App gut in Niedersachsen funktioniert,

müssen viele Menschen die App benutzen.

Wir denken:

Ihre Daten sind bei der App sicher.

Wir hoffen:

Die App hilft auch in Niedersachsen dabei:

Wie können eine mögliche Ansteckungs-Ketten zwischen Menschen früh erkennen.

Dann können die Menschen richtig handeln.

Und so die Verbreitung vom Corona-Virus verhindern können.

Sie haben die App?

Sie müssen sich trotzdem an die Corona-Regeln halten.

Zum Beispiel die Regeln für Abstand und Hygiene.

Und auch die Regeln für den Mund-Nasen-Schutz.


Mehr Informationen über die Corona-Warn-App gibt es

von der Bundes-Regierung und vom Robert-Koch-Institut.

Klicken Sie auf den Link.

Dann kommen Sie auf die Seite von der Bundes-Regierung.

https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/corona-warn-app


Klicken Sie auf den Link.

Dann kommen Sie auf die Seite vom Robert-Koch-Institut.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/WarnApp/Warn_App.html

Sie möchten sich die Corona-Warn-App runterladen?

Das können Sie direkt hier machen.

Der Link ist für Personen mit einem iPhone:

https://apps.apple.com/de/app/corona-warn-app/id1512595757

Der Link ist für Personen mit einem Android-Gerät.

Das sind zum Beispiel die Smart-Phones von den Marken

Samsung und Huawei.

https://play.google.com/store/apps/details?id=de.rki.coronawarnapp


Mehr Informationen

Das Land Niedersachsen hat eine Internet-Seite gemacht.

Auf der Internet-Seite finden Sie aktuelle Informationen.

Viele Menschen haben Fragen über das Corona-Virus.

Auf der Internet-Seite hat das Land Niedersachsen diese Fragen gesammelt.

Und hier stehen auch die Antworten zu den Fragen.

Klicken Sie auf den Link.

Dann öffnet sich die neue Internet-Seite.

www.niedersachsen.de/coronavirus

Übersetzt und geprüft durch das Braunschweiger Büro für Leichte Sprache
© Lebenshilfe Braunschweig

Weitere Informationen in Leichter Sprache

Im Moment gibt es viele Informationen über das Corona-Virus. Hier gibt es Wissen über Corona in Leichter Sprache.


zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln