Niedersachen klar Logo

Mund-Nasen-Schutz ist jetzt Pflicht

Es gibt eine neue Regel für Niedersachsen.

Ab dem 27. April 2020 müssen alle einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

Sie müssen den Mund-Nasen-Schutz in diesen Situationen tragen:

  • beim Einkaufen
  • im Bus und in der Straßen-Bahn
  • im Zug


Viele Menschen denken vielleicht:

Ich möchte nicht einen Teil von meinem Gesicht verdecken.

Ich fühle mich nicht gut dabei.

Trotzdem müssen sich alle Menschen in Niedersachen

an diese neue Regel halten.

Besonders an Orten, an denen wieder mehr Menschen sind.

Und man vielleicht nicht einen Abstand von 1,5 Meter einhalten kann.

Das ist zum Beispiel in Bussen und Zügen so.

Aber das kann auch in Geschäften so sein.

Es haben jetzt wieder mehr Geschäfte offen.

Das bedeutet:

Mehr Menschen sind wieder in der Stadt unterwegs.

Es sollen aber keine neuen Ansteckungen geben.

Deshalb müssen sich alle besonders gut an die Regeln halten.

Welcher Mund-Nasen-Schutz ist erlaubt?

Sie können Ihren Mund und Ihre Nase auf verschiedene Arten bedecken.

Schon ein einfacher Mund-Nasen-Schutz kann helfen.

Sie können so einen Mund-Nasen-Schutz oft in Geschäften kaufen.

Zum Beispiel in Apotheken.

Viele Menschen nähen sich einfache Bedeckungen auch selbst.

Es gibt dafür viele Anleitungen im Internet.

Sie können sich aber auch einen Schal oder ein Tuch

vor Mund und Nase binden.


Wichtig ist:


Der Mund-Nasen-Schutz ist aus Stoff.

Der Mund-Nasen-Schutz hilft dabei:

Sie verbreiten keine Tröpfchen.

Tröpfchen sind kleine Mengen von zum Beispiel Ihrem Speichel.

Bei kranken Menschen sind die Corna-Viren in dem Speichel.

Deswegen sollen die Tröpfchen nicht verbreitet werden.


Warum müssen Sie einen Mund-Nasen-Schutz tragen?

Ein Mund-Nasen-Schutz hilft dabei:

Andere Menschen werden nicht angesteckt.

Der Mund-Nasen-Schutz verhindert nämlich:

Die Viren verbreiten sich beim Husten und Niesen.

Und auch beim Sprechen.


Durch den Mund-Nasen-Schutz schützen Sie also

andere Menschen vor Ihren Tröpfchen.


Trotzdem ist es immer noch sehr wichtig:


Halten Sie Abstand zu anderen Personen!

Waschen Sie sich immer gut die Hände!


Wo müssen Sie einen Mund-Nasen-Schutz tragen?

Sie müssen in diesen Situationen einen Mund-Nasen-Schutz tragen:

  • Wenn Sie einkaufen gehen.

    Zum Beispiel im Supermarkt.

    Oder in anderen Geschäften.

  • Wenn Sie Bus oder Zug fahren.

  • Wenn Sie an Haltestellen für Busse

    und Straßen-Bahnen warten.

  • Wenn Sie am Bahnhof auf den Zug warten.

Wo müssen Sie den Mund-Nasen-Schutz nicht tragen?

Sie müssen den Mund-Nasen-Schutz nicht tragen:

  • Wenn Sie mit Ihrem eigenen Auto unterwegs sind.

  • Wenn Sie mit Ihrem eigenen LKW unterwegs sind.

  • Wenn Sie beruflich mit einem LKW unterwegs sind.


Welche Personen müssen keinen Mund-Nasen-Schutz tragen?

Einige Menschen müssen keinen Mund-Nasen-Schutz tragen.

Dabei ist die Gesundheit von den Menschen wichtig.

Diese Menschen müssen keinen Mund-Nasen-Schutz tragen:

Menschen mit einer Behinderung


Menschen mit Behinderung, die durch einen Mund-Nasen-Schutz

große Schwierigkeiten bei der Verständigung mit anderen Personen haben.

  • Dazu gehören zum Beispiel:Menschen, für die Gebärden-Sprache notwendig ist.

  • blinde Menschen

  • Menschen mit einer Sprach-Behinderung

  • Menschen mit einer schweren geistigen Beeinträchtigung

Es ist gut:

Sie können einen Nachweis über die Behinderung zeigen.

Das kann zum Beispiel der Schwerbehinderten-Ausweis sein.

Auf dem Schwerbehinderten-Ausweis gibt es Merk-Zeichen.

Die Merk-Zeichen sind Buchstaben.

Die Merk-Zeichen bedeuten:

Die Person hat diese Behinderung.

Die Merk-Zeichen sind zum Beispiel:

  • GL
    Das bedeutet: Gehörlos.

  • BL
    Das bedeutet: Blindheit

  • TBL
    Das bedeutet: Taub-Blindheit

Menschen mit anderen gesundheitlichen Problemen

Auch für andere Menschen kann ein Mund-Nasen-Schutz schlecht sein.

Dazu gehören zum Beispiel:

Menschen, die auf eine Maske allergisch reagieren.

Menschen, die wegen bestimmter psychischen Problemen

keine Maske tragen können.

Menschen, die Probleme beim Atmen haben.

Zum Beispiel weil sie die Krankheit Asthma haben.

Menschen mit eine Krankheit vom Herzen.

Menschen mit einer Krankheit von der Lunge.

Das können auch noch andere Krankheiten und gesundheitliche Probleme sein.

Kleine Kinder

Kleine Kinder müssen auch keinen Mund-Nasen-Schutz tragen.

Erst Kinder ab 6 Jahren müssen einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

Müssen diese Personen eine Bescheinigung haben?

Für Personen mit diesen gesundheitlichen Problemen ist es gut:

Sie haben ein Attest vom Arzt.

Auf dem Attest steht:

Die Person hat diese Krankheit und darf deswegen

keinen
Mund-Nasen-Schutz tragen.

Aber es ist keine Pflicht so ein Attest vom Arzt zu haben.


Geschäfte können aber sagen:

Bei uns dürfen nur Personen ohne Mund-Nasen-Schutz rein,

die ein Attest haben.

Oder die Personen müssen sehr glaubhaft erklären:

Deshalb kann ich keinen Mund-Nasen-Schutz tragen.

Sie haben kein Attest?

Dann können die Mitarbeiter im Geschäft Ihnen verbieten

ins Geschäft zu gehen.

Das gilt auch für die Busse und Züge.


Wo bekommen Sie so eine Bescheinigung?

Ein Attest als Bescheinigung bekommen Sie bei Ihrem Arzt.

Der Arzt achtet dabei nur auf medizinische Gründe für Ihre Gesundheit.

Der Arzt darf Ihnen kein Attest geben,

nur weil Sie keinen Mund-Nasen-Schutz tragen wollen.


Bitte gehen Sie aber nicht für das Attest in die Arzt-Praxis.

Rufen Sie erst bei der Arzt-Praxis an und sagen Sie:

Ich brauche ein Attest.

Wem müssen Sie die Bescheinigung zeigen?

Sie haben ein Attest vom Arzt.

Das Attest bescheinigt:

Sie müssen keinen Mund-Nasen-Schutz tragen.

Sie wollen in ein Geschäft gehen?

Oder Sie wollen zum Beispiel mit dem Bus fahren?

Ein Mitarbeiter sagt dann zu Ihnen:

Sie müssen einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

Dann können Sie das Attest zeigen.


Vielleicht bekommen Sie später Post von einer Behörde.

Weil jemand sagt:

Sie hätten einen Mund-Nasen-Schutz tragen müssen.

Dann müssen Sie das Attest bei der Behörde zeigen.

Mehr Informationen

Das Land Niedersachsen hat eine Internet-Seite gemacht.

Auf der Internet-Seite finden Sie aktuelle Informationen.

Viele Menschen haben Fragen über die Pflicht für Mund-Nasen-Schutz.

Auf der Internet-Seite hat das Land Niedersachsen diese Fragen gesammelt.

Und hier stehen auch die Antworten zu den Fragen.

Klicken Sie auf den Link.

Dann öffnet sich die neue Internet-Seite.

Übersetzt und geprüft durch das Braunschweiger Büro für Leichte Sprache
© Lebenshilfe Braunschweig

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln