Niedersachen klar Logo

Schule in Corona-Zeiten: So plant Niedersachsen die nächsten Wochen


AKTUELLES

Testpflicht und aktueller Schulbetreib seit den Osterferien

Seit Ende der Osterferien gelten die Regelungen für Öffnungs- und Schließungsszenarien von Kitas und Schulen wie bereits zuvor mitgeteilt. Sie sind hier im unten folgenden Textbereich sowie in den FAQs beschrieben.

Neu hinzu gekommen ist die Testpflicht im Schulbereich mittels Laien-Selbsttests zu Hause ab 12.04.21 für alle Schülerinnen, Schüler sowie Beschäftigten an den Schulen. Weitere Informationen zu den Tests, Briefe dazu an die Eltern und den heutigen Brief an die Schulen gibt es in einer Presseinfo hier sowie in den FAQs zum Schulbetrieb.



Aktuelle Regeln zum Schulbetrieb ab Montag, 10.05.2021


Ab dem 10. Mai 2021 wird in Niedersachsen wieder deutlich mehr Präsenzunterricht stattfinden. Schulen werden bis zu einer Sieben-Tage-Inzidenz von 165 offengehalten.

Das bedeutet konkret: Alle Schulen in Regionen unter einer Sieben-Tage-Inzidenz von 165 bieten Präsenzunterricht im Wechselmodell („Szenario B“) an. Das Lernen erfolgt in geteilten Lerngruppen, die abwechselnd vor Ort in der Schule bzw. von zu Hause aus am Unterricht teilnehmen.

Öffnungs- und Schließungsszenarien basierend auf Inzidenzen

Unterschreitet in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen die Sieben-Tage-Inzidenz den Schwellenwert von 165, dann können Schulen ins Szenario B wechseln.

Überschreitet in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt an drei aufeinanderfolgenden Tagen die Sieben-Tage-Inzidenz den Schwellenwert von 165, dann müssen Schulen ins Szenario C wechseln.

Für die 4. Klassen der Grundschulen als Übergangsklassen, die Abschlussklassen im Berufsbildenden Bereich sowie die 12 Schuljahrgänge und die Förderschulen geistige Entwicklung, körperliche und motorische Entwicklung sowie die Förderschulen Sehen und Hören bleibt Präsenzunterricht im Szenario B auch bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von mehr als 165 möglich. Ein Wechsel ins Szenario C ist nicht vorgesehen.

Die Kommunen können schärfere Maßnahmen verhängen. Änderungen im Bereich Kita/Schule sind grundsätzlich per Allgemeinverfügung zu kommunizieren und umzusetzen.

Inzidenzunabhängige Regelungen

Präsenzpflicht aufgehoben:

In der Präsenzphase im Szenario B ist die Präsenzpflicht im Unterricht weiterhin aufgehoben. Die Befreiung von der Präsenzpflicht ist an keine Voraussetzungen geknüpft und kann durch einfaches Schreiben auch per E-Mail durch Erziehungsberechtigten oder bei Volljährigkeit durch die Schülerin oder den Schüler selbst erfolgen. Während der Befreiung von der Präsenzpflicht nehmen die Schülerinnen und Schüler am Distanzlernen bzw. am Distanzunterricht teil. Die Inanspruchnahme der Notbetreuung kommt in diesem Fall nicht mehr in Betracht.

Maskenpflicht im Szenario B:

Im Unterricht ist auch im Szenario B am Sitzplatz grundsätzlich in allen Jahrgängen der Sekundarbereiche I und II eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Lediglich im Primarbereich kann die Mund-Nasen-Bedeckung am Sitzplatz abgenommen werden. Ausnahmen gelten im Sportunterricht – für dessen Durchführung zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen nach dem Sportkapitel im Rahmenhygieneplan gelten – sowie kurzzeitig im Sprachunterricht oder im Unterricht für Schülerinnen und Schüler mit Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung.

Weitere Sicherheitsmaßnahmen im Szenario B:

  • „Geteilte Klassen“ in festen Gruppen mit nicht mehr als 16 Personen im Unterrichtsraum
  • Mindestabstand von 1,5 Metern
  • Regelmäßiges Stoß- oder Querlüften nach dem Prinzip 20-5-20
  • Handhygiene, Husten- und Niesregeln
  • Klarer Umgang mit Symptomen: Personen, die Fieber haben oder eindeutig krank sind, dürfen unabhängig von der Ursache die Schule nicht besuchen oder dort tätig sein.
  • Maßnahmen für vulnerable Schülerinnen und Schüler sowie Personal gelten weiterhin.


Die entsprechende Verfügung an die Schulen mit weiteren Details finden Sie als Download in den Schul-FAQs im Unterpunkt Erlasse.

Hier geht es zu weiteren Informationen des Kultusministerium rund um die Bereiche Kita und Schule.
Bild: Frau mit Laptop, Schulmädchen im Hintergrund Bildrechte: picture alliance/dpa Rolf Vennenbernd

Schule in Corona-Zeiten: Das sind die aktuell gültigen Maßnahmen und Modelle für den Unterricht

Auch im aktuellen verschärften und verlängerten Lockdown werden die Kindertageseinrichtungen und die Schulen in Niedersachsen Bildungs- und Betreuungsangebote vorhalten. Hier erfahren Sie, was zurzeit gilt. mehr
Tretautos stehen in einer reihe vor einer Kita Bildrechte: dpa/picture alliance

FAQ - Fragen und Antworten zur Kindertagesbetreuung in Corona-Zeiten

Hier finden Sie die wichtigsten Fragen und Antworten zum aktuell Betrieb an Kindertageseinrichtungen in Niedersachsen. mehr
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln