Niedersachen klar Logo

Beratung und Hilfsangebote

Niedersachsen - Gemeinsam durch die Energiekrise


Die Auswirkungen des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine werden auch in Niedersachsen immer spürbarer. Gestiegene Energie- und Lebensmittelpreise sowie Sorgen vor einer Gasmangellage und eine weiter steigende Inflation wirken in alle Bereiche unserer Gesellschaft.

Wir haben hier für Sie wichtige Informationsquellen und Hilfsangebote zusammengestellt.

Bitte beachten Sie: Diese Übersicht befindet sich im Aufbau, wird stetig aktualisiert und erweitert. Daran wirken viele erfahrene Personen aus Energie- und Wohnungsbauunternehmen, Arbeitgeberverbänden, Gewerkschaften, Sozialverbänden und Kirchen sowie aus den Kommunen engagiert mit.

Allgemeine Tipps und Hinweise zum Energiesparen

Niedersachsen - Gemeinsam durch die Energiekrise:
» niedersachsen.de/energiekrise

Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen
» klimaschutz-niedersachsen.de

Verbraucherzentrale
» verbraucherzentrale.de

Kampagne: 80 Millionen gemeinsam für Energiewechsel:
» energiewechsel.de

Stromspar-Check:
» stromspar-check.de


Energiesparberatungen für Menschen mit geringem Einkommen

Im „Stromspar-Check“ erhalten Haushalte mit geringem Einkommen eine kostenlose Energiesparberatung in der eigenen Wohnung sowie Energie- und Wassersparartikel.

Der Stromspar-Check ist ein Angebot des Deutschen Caritasverbands und des Bundesverbandes der Energie- und Klimaschutzagenturen Deutschlands (eaD) mit finanzieller Unterstützung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz.

Beziehen Sie Arbeitslosengeld II ("Hartz IV"), Sozialhilfe, Grundsicherung oder Wohngeld? Beziehen Sie eine geringe Rente oder Kinderzuschlag? Liegt Ihr Einkommen unter dem Pfändungsfreibetrag?
Dann können Sie den kostenlosen » Stromspar-Check nutzen!


Ein Nachweis zur Berechtigung wird benötigt, aber die Kolleginnen und Kollegen im Stromspar-Check-Büro vor Ort unterstützen Sie dabei. Wenn z. B. Ihr lokaler Sozial- oder Familienpass auf den genannten Umständen beruht, dann kann auch dieser als Nachweis dienen.
Rufen Sie einfach beim » Stromspar-Check-Büro in Ihrer Nähe an und vereinbaren Sie einen Termin.

Die Beratung erfolgt neutral und unabhängig.


Soforthilfen kostenfrei

Energiespar-Technik, die sofort hilft: Wer beim Stromspar-Check mitmacht, erhält kostenlos Energie- und Wasserspar-Technik, mit der das Sparen sofort beginnt. Soforthilfen im Wert von durchschnittlich 70 Euro werden im Rahmen eines Stromspar-Checks ausgegeben – kostenfrei.

Sie erhalten ggf. LED-Lampen, schaltbare Steckdosenleisten, Zeitschaltuhren und Thermostopps, Strahlregler (Luftsprudler) und Wasser sparende Duschköpfe, darüber hinaus eventuell auch Durchflussbegrenzer, TV-Standby-Abschalter und Kühlschrank-Thermometer sowie Thermohygrometer und Raumthermometer. Die Montage übernehmen die Stromsparteams gleich mit.

» Mehr Informationen zu Energiespartechnik oder zur » Suche nach dem Stromspar-Check-Büro in Ihrer Nähe.

Link zur Webseite: Stromspar-Check.de
Link zu Stromspar-Check.de

Weitere Tipps beispielhaft von Energieversorgern:

» enercity
» EWE
» Stadtwerke Osnabrück
» Osterholzer Stadtwerke



Energieberatung sowie Beratung zu Energielieferverträgen

Die lokalen Energieagenturen und Beratungsstellen sowie die niedersächsische Verbraucherzentrale vermitteln Energieberaterinnen und Energieberater. Diese Beratungsangebote sind besonders kostengünstig und ein guter Einstieg für die energetische Modernisierung Ihres Hauses.

Die » Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen bietet auf ihrer Seite eine » Übersicht der regionalen Energieberatungsstellen der Verbraucherzentralen, weitere lokale Energieagenturen und Beratungsstellen sowie eine Suchfunktion über Eingabe Ihrer Postleitzahl.


Klimaschutz und Energieagentur Niedersachsen GmBH:

Energieberatung für
» Hauseigentümerinnen und Hauseigentümer
» Kommunen und Vereine
» Unternehmen
» Suchfunktion von Beratungsstellen und Energieagenturen in Ihrer Nähe

Link zur Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen
Energieberatung für Hauseigentümerinnen und Hauseigentümer Energieberatung für Kommunen und Vereine Energieberatung für Unternehmen Link zur Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen

Verbraucherzentrale Niedersachsen:

Telefonische Energiekurzberatung: 0800 809802400

Montag - Donnerstag 08:00 - 18:00 Uhr, Freitag 08:00 - 16:00 Uhr

Dieser Anruf ist kostenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz.

Video- oder vor-Ort-Beratung:

Für eine Beratung zu Energieeinsparungen oder zu Strom- und Gaslieferverträge (kostenpflichtig) kann man einen Termin online buchen oder telefonisch unter 0511 911 96-0 vereinbaren.

» Übersicht der lokalen Beratungsstellen der Verbraucherzentrale in Niedersachsen


Energiepreis-Rechner der Verbraucherzentrale

» Das ist Ihr passender Abschlag für Strom oder Gas

Duschrechner

Sie wollen wissen, wie viel Sie persönlich fürs Duschen bezahlen? Der Duschkostenrechner der Verbraucherzentrale hilft Ihnen dabei.

» Duschrechner

Preiserhöhungen bei Strom und Gas – was ist erlaubt?

» Die Verbraucherzentrale informiert darüber, auf was Sie bei Preiserhöhungen achten sollten.


Förderprogramme des Bundes

» Förderprogramm für Hauseigentümer:innen

» Förderprogramm Unternehmen

Die Förderberatung Energieeffizienz gibt allgemeine Erstauskünfte über das breite Angebot an Förderprogrammen zum Thema Energieeffizienz. Sie verweist auf die konkret in Frage kommenden Programme für Bürger, Kommunen und Unternehmen sowie auf die Ansprechpartner und Internetseiten für weitergehende Informationen.

Kostenfreie Hotline: 0800 0115 000
Montag - Freitag: 08:00 - 18:00 Uhr



Beratung bei finanzieller Überlastung

In einer Überschuldungssituation können Sie sich mit der Bitte um professionellen Rat und Unterstützung an eine Schuldnerberatungsstelle wenden. In Niedersachsen bieten Schuldnerberatungsstellen seit Anfang der 80er Jahre überschuldeten Personen und Familien Beratung und Unterstützung bei der Lösung ihrer finanziellen und persönlichen Probleme an. Diese Beratungsstellen befinden sich in der Regel in der Trägerschaft der Freien Wohlfahrtspflege, in privater Trägerschaft oder von Gemeinden, Städten und Landkreisen.
Nach den Bestimmungen des Sozialrechts sind die Kommunen aufgefordert, Schuldnerberatung zur Verfügung zu stellen.

Die Beratung von Schuldnerberatungsstellen ist für überschuldete Personen in der Regel kostenlos.

» Suchfunktion: Regionale Beratungsstelle


Hinweis: Private, kommerzielle Schuldenregulierer erheben fast immer Gebühren. Für den Fall, dass Sie einen solchen privaten Schuldenregulierer wählen, sollten Sie sich im Vorfeld hinsichtlich dessen Seriosität erkundigen. Dies gilt insbesondere für Anbieter, die über Kleinanzeigen und per Postwurfsendung für Ihre Dienste werben oder bereits für das Übersenden von Unterlagen Kostenpauschalen oder Gebühren erheben.

Niedersachsen - Gemeinsam durch die Energiekrise: Energiesparberatung für Menschen mit niedrigem Einkommen   Bildrechte: StK
Niedersachsen - Gemeinsam durch die Energiekrise: Beratung bei finanzieller Überlastung   Bildrechte: StK
Niedersachsen - Gemeinsam durch die Energiekrise: Energieberatung   Bildrechte: StK

Seelsorgerische und sonstige Hilfsangebote

Telefonseelsorge
0800 111 0 111 & 0800 111 0 222

Probleme und Krisen, zum Beispiel Probleme mit dem Partner, Mobbing in der Schule und am Arbeitsplatz, Arbeitsplatzverlust, wirtschaftliche Not, Sucht, Krankheit, Einsamkeit, Sinnkrisen, spirituelle Fragen

Seelsorge Hotline der Christlichen Kirchen in Niedersachsen
0800 111 2017
(14 bis 20 Uhr)

Elterntelefon
0800 111 0550

Erziehungsfragen, Web-Sorgen, sexuelle Misshandlung der Kinder, alle Probleme von Eltern rund um ihre Kinder

Sucht- und Drogenhotline
01805 31 30 31
(kostenpflichtig: 0,14 €/Min. aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min.)


Energiekrise und Inflation - Unsere Themen

Hier finden Sie weitergehende Informationen zur Energieversorgung, dem Energiesparen, zu den Maßnahmen der Landesregierung und Institutionen in Niedersachsen sowie zu den Hilfs- und Unterstützungsmaßnahmen.

Hinweis: Das Angebot befindet sich weiter im Aufbau und wird fortlaufend ausgeweitet.

Aktuelles der Bundesregierung

Auf den Seiten der Bundesregierung erhalten Sie viele Detailinformationen zur aktuellen Lage bei der Energieversorgung sowie zu den Entlastungsmaßnahmen des Bundes.

Artikel-Informationen

erstellt am:
02.08.2022
zuletzt aktualisiert am:
07.09.2022

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln