klar

Der Juliane-Bartel-Preis (Niedersächsischer FrauenMedienPreis)

Der Juliane Bartel Medienpreis wird vom Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration in Kooperation mit dem Norddeutschen Rundfunk Landesfunkhaus Niedersachsen, der Niedersächsischen Landesmedienanstalt (NLM), Radio Bremen, der Universität Hannover, dem Landesfrauenrat Niedersachsen e.V., der Landesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauenbüros Niedersachsen und der Vernetzungsstelle für Gleichberechtigung, Frauenbeauftragte und Gleichstellungsbeauftragte verliehen.

Der Preis wurde nach der 1998 verstorbenen Journalistin Juliane Bartel benannt, die stets geradlinig, verantwortungsvoll, couragiert und kritisch, aber auch positiv und humorvoll an die Themen unserer Zeit herangegangen ist. Mit dem Juliane-Bartel-Preis fördert das Sozialministerium ein differenziertes Frauenbild in den Medien. Ziel ist, eine realitätsnahe und komplexe Lebenswelt der heutigen Frauen sichtbar zu machen.

Ausgezeichnet werden Autorinnen und Autoren, deren Beiträge ein faires und gleichberechtigtes Frauenbild zeigen, Frauen in ihrer Rollenvielfalt oder als aktiv Handelnde abbilden. Die Beiträge sollen sich an folgenden Kriterien orientieren: Frauen in ihrer Vielfalt, Frauen als aktiv Handelnde, Ganzheitlichkeit und Kooperation.

Wir haben für Sie die Preisträgerinnen und Preisträger des Juliane Bartel Medienpreis in der nachfolgenden Tabelle aufgeführt.

Name Beitrag Kategorie Jahr
Emily Atef und Esther Bernstorff "Das Fremde in mir" Fernsehfilm und Fernsehserie
Janina Kalle und Tobias Schlegl "Schlegl in Aktion: Es geht auch ohne Frauen!" Dokumentation, Reportage, Feature, Magazinbeitrag, unter 10 min
Sabine Jainski und Ilona Kalmbach "Mein Leben - Seyran Ates" Dokumentation, Reportage, Feature, Magazinbeitrag, länger als 10 min
Dr. Gerit von Leitner "Eine unvernünftige Frau - Diane Wilson" Hörfunk
Kit Hopkins und Thilo Röscheisen "Schutzlos" Fernsehfilm und Serie 2010
Daniela Schmidt-Langels "Julia Franck" Informationssendung und Dokumentation 2010
Biljana Garvanlieva "Tabakmädchen" Informationssendung und Dokumentation 2010
Martina Groß "Noch zehn Sekunden - Die amerikanische Radiopionierin Elsa Knight Thompson" Hörfunk 2010
Gesine Enwaldt "Ausgestiegen - Das harte Leben der Ex-Huren" Informationssendung und Dokumentation 2009
Pia Busch "Tumor im Test - Revolution in der Krebstherapie" Informationssendung und Dokumentation 2009
Bernd Böhlich "Mein Mann, der Trinker" Fernsehfilm und Serie 2009
Dr. Gaby Mayr "Einseitige Spitze - Wie die deutsche Wirtschaftselite Fehlentscheidungen trifft" Hörfunk 2009
Julia Schäfer "Verheiratet mit dem Vieh" Förderpreis 2009
Silke Zertz "Ich bin eine Insel" Fernsehfilm und Serie 2008
Beatrix Schwehm "Luise - Eine deutsche Muslima" Informationssendung und Dokumentation 2008
Nina Lindlahr
Anne Leger
"Neuneinhalb: Frauenfußball - Vom Verbot zur Erfolgsstory" Förderpreis Fernsehen 2008
Susanne Franzmeyer "Allein unter Jungs - Frauen im deutschen HipHop" Hörfunk 2008
Stefanie Pütz "Alte Schachtel, böse Hexe, liebe Omi. Vom Imageproblem der Frauen in den besten Jahren" Hörfunk 2008
Buket Alakus "Eine andere Liga" Fernsehen 2007
Birgit Schulz "A Right To Live- AIDS Medikamente für Millionen" Fernsehen 2007
Beatrice Sonhüter "Frauen sind anders krank" Fernsehen 2007
Claudia Heissenberg "Agnes Pockels- Chemikerin" Hörfunk 2007
Güner Y. Balci "Gewalt gegen Frauen" Nachwuchsförderpreis 2007
Carmen Butta "Churubamba - Frauen am Ball" Fernsehen 2006
Claudia Kuhland "It`s a man`s world - Geschlechterselektion durch PräImplantationsDiagnostik PID" Fernsehen 2006
Mechthild Gaßner "Die letzte Reise" Fernsehen 2006
Dr. Gaby Mayr "Richterin, übernehmen Sie! - Justiz im Umbruch?" Hörfunk 2006
Katja Jacob und Maren Sieber "Wenn Kinder Kinder kriegen - minderjährige Mütter" Förderpreis 2006
Birgit Schulz "Geistesgegenwart - Die Psychoanalytikerin Margarete Mitscherlich" Information und Dokumentation 2005
Ute Jurkovics "Die Schäferin - Alles hört auf ihr Kommando" Information und Dokumentation 2005
Marina Caba Rall "Last Minute" Fernsehspiel und Serien 2005
Monika Schäfer "Aufstand der Putzfrauen - Kein Job, kein Geld, aber Power" Förderpreis 2005
Ulrike Bajohr "Hintergrund Kultur: Verdammt hart ist es, aber schön. Alleinerziehen in Deutschland" Hörfunk 2005
Susanne Babila "Türkische Hochzeitsreisende - Familienehre vor Liebe" Information und Dokumentation (Langbeitrag) 2004
Dagmar Brendecke
Walter Brun
"Der tödliche Schuss" Information und Dokumentation (Langbeitrag) 2004
Eva Schmitz
Karsten Deventer
"Zwangsprostituierte" Information und Dokumentation (Kurzbeitrag) 2004
Luc Walpot "Pas de Deux der Religionen" Information und Dokumentation (Kurzbeitrag) 2004
Gabriele Lüeße "Wie Frauen Beruf und Familie vereinbaren - positive Beispiele familienfreundlicher Betriebe" Förderpreis 2004
Dr. Eva Schindele Hörfunk 2004
Stefanie Jordan "Some real heat - Feuerwehrfrauen" Information und Dokumentation 2003
Ulrike Baur "Frauenhandel - Die Balkanroute" Information und Dokumentation 2003
Alexander Adolph "Unter Verdacht - Verdecktes Spiel" Fernsehspiel und Serien 2003
Aelrun Goette "Feldtagebuch - Allein unter Männern" Information/Bildung 2002
Saira Shah "Der unheilige Krieg - Im Reich der Finsternis II" Information/Bildung 2002
Petra Mäussnest "Will einmal bis zur Sonne geh'n" Kultur/Unterhaltung 2002
Catarina Klusemann "Ima" Kultur/Unterhaltung 2002
Carola Wedel "Stadt der Zukunft. Entwicklungen in Berlin und Istanbul" 2001
Paul Weber "Ein Fall für Drei - Kommissarinnen im Einsatz" 2001
Stefanie Appel "Männer im Tschador: Die iranische Künstlerin Parastou Forouhar" 2001
Doris Palm
Janna Leptien
Anna Bohlen
Anne Mechau
Ayla Yeginer
"Es gab den Bock und es gab himmlische Musik" Förderpreis 2001
Gisela Ellenberg "Lichtgestaltung auf der EXPO" Sonderpreis zum Thema Berufs- oder Studienfachwahl von Mädchen oder jungen Frauen 2001
Angelika Brötzmann "Frau in Führungsposition" Sonderpreis zum Thema Berufs- oder Studienfachwahl von Mädchen oder jungen Frauen 2001
Juliane-Bartel-Preis
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln