Niedersachen klar Logo

Initiative zur Gründung einer wissenschaftlichen Kommission

Klimawandel, fortschreitende Digitalisierung und erhebliche demographische Veränderungen sind nur drei Beispiele für aktuelle große gesellschaftliche Herausforderungen in Niedersachsen. In den nächsten Jahren werden wesentliche Weichen für die zukünftige Entwicklung unseres Landes gestellt. Dies nahmen Gunter Dunkel (Stiftung Niedersachsen) und Dr. Wilhelm Krull (Volkswagenstiftung) zum Anlass, Ministerpräsident Stephan Weil und Wirtschaftsminister Bernd Althusmann den Vorschlag zur Gründung einer wissenschaftlichen Kommission zu unterbreiten.

Renommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler haben sich bereit erklärt, unter der Leitung von Professor Dietmar Harhoff in der Kommission Niedersachsen 2030 Handlungsoptionen für die Landesregierung zu erarbeiten. Die Arbeit der Kommission ergänzt somit das Innovationskonzept und die Transferstrategie des Landes.

Die konstituierende Sitzung der Zukunftskommission fand am 1. Juli 2019 in Berlin statt. Das Gremium wird insgesamt dreimal tagen und im Spätherbst 2020 der Niedersächsischen Landesregierung einen Abschlussericht vorlegen, der veröffentlicht wird. Die Arbeit der Kommission endet am 31. Dezember 2020. Die Ergebnisse aus dem Abschlussbericht werden 2021 im Rahmen des 75. Landesjubiläums präsentiert.
Eine Hand hält ein Smartphone, auf dem die Website der Kommission Niedersachsen 2030 zu erkennen ist.  
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln