Niedersachen klar Logo
"Der Niedersächsische Weg" als Zeichnung

Der Niedersächsische Weg

Maßnahmenpaket für den Natur-, Arten- und Gewässerschutz
Foto: ML/Tanja Wehr
Nahaufnahme von Blüten von Raps und Kornblumen (Symbolbild)
Foto: ML / Sabine Hildebrandt
Das Logo des ML Podcast: Es zeigt ein steigendes Pferd und ein Mikrofon
Foto: ML

Der Niedersächsische Weg

Sieben Unterschriften für eine bundesweit einmalige Vereinbarung, die Landesregierung, Landvolk, Landwirtschaftskammer sowie Natur- und Umweltverbände getroffen haben – „Der Niedersächsische Weg“. In dem gemeinsamen Vertrag verpflichten sich alle Beteiligten zu großen Anstrengungen bei Natur- und Artenschutz, bei Biodiversität und beim Umgang mit der Ressource Landschaft.
Ein Gruppenfoto zeigt Heiner Baumgarten (BUND), Holger Hennies (Landvolk Niedersachsen), Gerhard Schwetje (Landwirtschaftskammer Niedersachsen), Barbara Otte-Kinast (Landwirtschaftsministerin), Holger Buschmann (NABU), Olaf Lies (Umweltminister) Bildrechte: ML / Timo Jaworr

„Der Niedersächsische Weg“

Sieben Unterschriften für eine bundesweit einmalige Vereinbarung, die Landesregierung, Landvolk, Landwirtschaftskammer sowie Natur- und Umweltverbände am (heutigen) Montag auf einem Bauernhof in Wunstorf getroffen haben – „Der Niedersächsische Weg“. mehr

Schmuckgrafik Bildrechte: ML / Tanja Wehr (sketchnotelovers)

Niedersächsischer Weg - Fragen und Antworten

Mit dem „Niedersächsischen Weg“ einigen sich erstmals Naturschutzverbände, Landwirtschaft und Politik auf konkrete gemeinsame Ziele für eine Verbesserung des Natur- und Arten- und Gewässerschutzes. Was steckt dahinter? mehr

Das Logo der Landesvereinigung Ökologischer Landbau Niedersachsen e.V. (LÖN) Bildrechte: LÖN

Das sind die UnterstützerInnen

Der Niedersächsische Weg ist auf eine breite Akzeptanz aus der Gesellschaft angewiesen. Wir freuen uns über zahlreiche Unterstützer. mehr

Ein Foto zeigt Ministerin Barbara Otte-Kinast bei der Unterzeichnung des Niedersächsischen Weges Bildrechte: ML / Timo Jaworr

Auf dem „Niedersächsischen Weg“ in die Zukunft

Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast ist überzeugt, dass mit dem Niedersächsischen Weg gemeinsam der richtige Weg eingeschlagen ist - auch für die Landwirtinnen und Landwirte in Niedersachsen. mehr

Symbolbild Bildrechte: ML

Der Öko-Landbau im „Niedersächsischen Weg“

Der „Niedersächsische Weg“ stellt weitreichende Verbesserungen für den Natur-, Arten- und Gewässerschutz in Niedersachsen in Aussicht. Wer durch das Dokument schaut, sieht sofort: Der ökologische Landbau ist einer der wichtigsten Bausteine des „Niedersächsischen Weges“. mehr

"Der Niedersächsische Weg" als Zeichnung Bildrechte: ML/Tanja Wehr

Was bedeutet der „Niedersächsische Weg“ für den Wald?

Der Niedersächsische Weg ist eingeschlagen. Aber was bedeutet er für unseren Wald? Auf welche Ziele und Maßnahmen sich die Vertragspartner des „Niedersächsischen Weges“ mit Blick auf den Landeswald verständigt haben, erfahren Sie hier. mehr

Das Logo des ML Podcast: Es zeigt ein steigendes Pferd und ein Mikrofon Bildrechte: ML

Der Niedersächsische Weg im ML Podcast

In dieser Folge des ML Podcast spricht Natascha Manski mit Ministerin Barbara Otte-Kinast über den „Niedersächsischen Weg“. Warum ist Naturschutz wichtig, wie schwer waren die Verhandlungen mit fünf Partnern und was bedeutet ihr die Vereinbarung persönlich? mehr

Broschüren zum Niedersächsischen Weg

Hier finden Sie weitere Informationen zum Niedersächsischen Weg.

 Der Niedersächsische Weg - Broschüre (nicht barrierefrei)

 Erläuterungen des ML zum "Niedersächsischen Weg" (PDF, 288 KB, nicht vollständig barrierefrei)

Skizziert - Der Niedersächsische Weg

 

Statements - Der Niedersächsische Weg

 

UnterstützerIn: Die Landesvereinigung Ökologischer Landbau (LÖN)

 

UnterstützerIn: Die Niedersächsische Landjugend

 

UnterstützerIn: Die Landeskirche Hannover

 

Unterstützer: Der Niedersächsische Landfrauenverband

 
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln