Niedersachen klar Logo

Tag der Niedersachsen

Tag der Niedersachsen  

Der Tag der Niedersachsen in Hannover – vom 10. bis 12. Juni 2022


Mit dem "Tag der Niedersachsen" feiert das Land seine Kultur, Geschichte und Vielfalt. Alle zwei Jahre wird in einer anderen Stadt gefeiert. In diesem Jahr begehen die Niedersächsinnen und Niedersachsen das dreitägige Kulturfest unter dem Motto „Stadt.Land.Fest“ rund um den Maschsee in der Landeshauptstadt Hannover.

Vor allem die Vereine, Verbände, die Künstlerinnen und Künstler und insbesondere die ehrenamtlich engagierten Menschen geben dem "Tag der Niedersachsen" ein besonderes und jeweils auch regional geprägtes Gesicht. Bei dem Fest präsentieren die Mitwirkenden die kulturelle Vielfalt des Landes und stellen sie einem großen Publikum vor. Die Veranstaltung soll ein Ort der Begegnung sein, für Einheimische und Gäste aus allen Teilen der Welt.

Dazu Ministerpräsident Stephan Weil: "Ich freue mich auf den Tag der Niedersachsen in Hannover. Es ist gut das wir nach den vielen Corona Monaten wieder das vielfältige Leben unseres Bundeslandes sehen und genießen können. Niedersachsen hat viel zu bieten in seinen Regionen und das zeigen wir vom Harz bis an das Meer in unserer Landeshauptstadt. Deswegen erwartet die Besucherinnen und Besucher ein attraktives Programm und wir freuen uns über viele Niedersächsinnen und Niedersachsen die sich von ihrem Land begeistern lassen."

Über 400.000 Besucherinnen und Besucher werden erwartet. Rund 250 Ausstellende präsentieren auf neun Themenmeilen ihre Arbeit, sieben Bühnen sorgen für Unterhaltung und Information. Auch ein Trachten- und Festumzug "Umzug der Vielfalt" mit 80 Gruppen aus ganz Niedersachsen ist mit dabei.

Impressionen vom Tag der Niedersachsen

» Fotogalerie

Flyer zum Tag der Niedersachsen

» Highlights am laufenden Band: Themenmeilen und Bühnenprogramm (PDF)

Servicetelefon

An allen drei Veranstaltungstagen ist ein Servicetelefon unter der Nummer 0511 - 3 66 00 88 geschaltet und zu folgenden Zeiten besetzt:

  • Freitag (10. Juni): 10 bis 20 Uhr
  • Samstag (11. Juni): 10 bis 20 Uhr
  • Sonntag (12. Juni): 10 bis 17 Uhr

Bühnen und Themenmeilen um den Maschteich und Maschsee

 

Themenmeilen: Wen finde ich wo?

Bühnenprogramm

Weitere Informationen

Nähere Informationen zum Tag der Niedersachsen, dem Bühnenprogramm sowie den Anfahrtsmöglichkeiten finden Sie auf den Seiten der Landeshauptstadt Hannover: www.hannover.de/Tag-der-Niedersachsen

Anfahrt

Wie komme ich zum Festivalgelände?

Wir empfehlen allen Besucher*innen, den ÖPNV zum Veranstaltungsgelände zu nutzen. Rund um Hannover stehen zudem Park + Ride-Plätze zur Verfügung. Von dort besteht eine gute Anbindung an den ÖPNV. Die am nächsten gelegene Stadtbahnstation ist Aegidientorplatz. Dort halten die Linien 1, 2, 4, 5, 6, 8 und 11. Alternativ bieten sich auch die Stationen Waterloo und Markthalle/Landtag an, wo die Linien 3, 7, 9 und 10 halten.

Auf der Webseite der Hannoverschen Verkehrsbetriebe ÜSTRA gibt es weitere Informationen u.a. zu geänderten Routen der Buslinien 100, 120, 200 und 800.

Laden Sie sich außerdem die App NUNAV herunter – hier gibt es Informationen zu den zur Verfügung stehenden Parkplätze. Vorhandene Kapazitäten werden an den Veranstaltungstagen in Echtzeit berücksichtigt.

Für Besucher*innen aus dem Stadtgebiet ist neben dem ÖPNV die Anreise mit dem Fahrrad attraktiv. An zahlreichen Stellen rund um das Veranstaltungsgelände stehen Fahrradparkplätze bereit.

Parkplätze / Park + Ride

In direkter Nähe zum Veranstaltungsgelände sind nur wenige PKW-Parkplätze verfügbar. Daher stehen mit den Parkplätzen N1, N2 und N3 am Messegelände sowie den Parkplätzen des P+R-Systems leistungsstarke Parkplätze für Besucher*innen rund um Hannover bereit. Von dort aus ist ein problemloses Weiterkommen zum Veranstaltungsgelände mit der ÜSTRA möglich. Weitere Informationen zum Park + Ride-System gibt es bei der Verkehrsmanagementzentrale Niedersachsen: https://www.vmz-niedersachsen.de/stadt-hannover/park-und-ride/.




Tag der Niedersachsen - bisherige Ausrichterstädte

  • 2019: Wilhelmshaven
  • 2017: Wolfsburg
  • 2015: Hildesheim
  • 2014: entfiel (Grund: Ausrichtung des Tags der Deutschen Einheit in Hannover)
  • 2013: Goslar, Vienenburg und Kloster Wöltingerode
  • 2012: Duderstadt
  • 2011: Aurich
  • 2010: Celle
  • 2009: Hameln
  • 2008: Winsen (Luhe)
  • 2007: Cuxhaven
  • 2006: Melle
  • 2005: Wolfsburg
  • 2004: Holzminden
  • 2003: Leer
  • 2002: Northeim
  • 2001: Lüneburg
  • 2000: Peine
  • 1999: Bückeburg
  • 1998: Meppen
  • 1997: Nienburg
  • 1996: Wolfenbüttel
  • 1995: Oldenburg
  • 1994: Munster
  • 1993: Emden
  • 1992: Helmstedt
  • 1991: Rinteln
  • 1990: Stade
  • 1989: Goslar
  • 1988: Uelzen
  • 1987: Lingen (Ems)
  • 1986: Hameln
  • 1985: Verden (Aller)
  • 1984: Hann. Münden
  • 1983: Wolfsburg
  • 1982: Aurich
  • 1981: Celle

Logo Tag der Niedersachsen Bildrechte: StK
Impressionen vom Tag der Niedersachsen

Weitere Informationen

Die Meilenpläne, die Bühnen & das Programm, Informationen zu den Aussteller*innen oder auch Ihren Weg zum Fest finden Sie hier:

Ansprechpartner/in:

Karsten Kolhoff u. Saskia Dralle
Niedersächsische Staatskanzlei
Planckstraße 4
30169 Hannover
E-Mail: tdn@niedersachsen.de

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln