Niedersachen klar Logo
Kampagne „Wir sind stärker! Niedersachsen gegen Corona“
Foto: Nds. Staatskanzlei
Kampagne „Wir sind stärker! Niedersachsen gegen Corona“
Foto: Nds. Staatskanzlei
Kampagne „Wir sind stärker! Niedersachsen gegen Corona“
Foto: Nds. Staatskanzlei

Aktuelle Informationen zum Coronavirus

Die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Menschen in Niedersachsen bleibt weiterhin hoch. Covid-19, so der offizielle Name der von Sars-CoV-2 ausgelösten Krankheit, kann eine Atemwegserkrankung mit hohem Fieber und auch eine schwere Lungenentzündung auslösen. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat wegen Covid-19 den internationalen Gesundheitsnotstand erklärt. Auf dieser Seite informieren wir tagesaktuell über das Infektionsgeschehen in Niedersachsen und die Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus.
Schmuckgrafik zur neuen Verordnung Bildrechte: StK

Vorschriften der Landesregierung

Hier finden Sie die aktuellen Vorschriften der Landesregierung mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus: die Niedersächsische Corona-Verordnung (gültig seit 02.11.2020) sowie die Verordnung zu Quarantänemaßnahmen für Ein- und Rückreisende aus dem Ausland (gültig ab 09. November 2020) mehr

Beispielhafte Übersicht zur Verteilung der Inzidenzwerte in Niedersachsen Bildrechte: StK

Aktuelle Inzidenz-Ampel für Niedersachsen

Ziel der nächsten Wochen ist, das aktuelle Infektionsgeschehen wieder unter Kontrolle zu bekommen. Die Inzidenz-Ampel gibt Orientierung, welche Maßnahmen nach der Corona-Verordnung aufgrund der regionalen Inzidenzwerte aktuell gelten. mehr

Wortwolke mit "FAQ" und "Fragen und Antworten" Bildrechte: StK

Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ)

In unseren FAQ (Frequently Asked Questions) beantworten wir häufig gestellte Fragen zur Coronavirus-Pandemie und den aktuell gültigen Vorschriften in Niedersachsen – übersichtlich sortiert nach Themengebieten. Unsere FAQ werden ständig aktualisiert. mehr

Ministerpräsident Stephan Weil spricht in der Landespressekonferenz Niedersachsen über Beschluss von Bund und Ländern zur Corona-Pandemie. Bildrechte: StK

Ministerpräsident Stephan Weil zur Corona-Krise

Das Coronavirus bereitet vielen Sorgen. In persönlichen Statements meldet sich hier Ministerpräsident Stephan Weil zu Wort. „Gemeinsames Ziel muss es weiterhin sein, die Zahl der noch auf sehr hohem Niveau liegenden Neuinfektionen deutlich abzusenken", sagt er zum aktuellen Bund-Länder-Beschluss. mehr

Symbolbild mit dem Hinweis auf Presseinformationen. Bildrechte: StK

Aktuelle Presseinformationen

Wir stellen täglich Presseinformationen mit aktuellen Meldungen und Wissenswertem zum Coronavirus für Sie zusammen. Die Landesregierung informiert überdies in mehreren Social-Media-Kanälen über neue Entwicklungen rund um die Corona-Epidemie in Niedersachsen. mehr

Quadratische Grafik zur Kampagne „Wir sind stärker! Niedersachsen gegen Corona“ Bildrechte: StK

Wir sind stärker! Niedersachsen gegen Corona

Gerade jetzt, bei wieder steigenden Infektionszahlen, ist es wichtiger denn je, dass wir uns alle an die vorgeschriebenen Abstands- und Hygieneregeln halten. Mit unserer Kampagne wollen wir Menschen in Niedersachsen daran erinnern, sich und andere vor einer Infektion mit dem Coronavirus zu schützen. mehr

Symbolbild: Schülerin mit Rucksack und Büchern im Arm. Bildrechte: Unsplash/Element5 Digital

Schule in Corona-Zeiten: So plant Niedersachsen die nächsten Wochen

Durch zwei zusätzliche unterrichtsfreie Tage werden die Weihnachtsferien in Niedersachsen verlängert und beginnen nunmehr bereits am Montag, dem 21. Dezember 2020. Letzter Schultag wird demnach Freitag, der 18. Dezember 2020, sein. mehr

Quadratische Grafik zur Kampagne „Wir sind stärker! Niedersachsen gegen Corona“ Bildrechte: StK

Hinweise für Reisende

Der Ministerpräsident fordert alle Bürgerinnen und Bürger in Niedersachsen auf, möglichst auf private Reisen auch im Inland und leider auch auf Besuche von Freunden und Verwandten zu verzichten. Hier informieren wir Sie weiterfürhend zu Reisen im In- und Ausland. mehr

Schmuckbild: Ein Kind beim Malen. Bildrechte: StK

Kindertagesbetreuung in Corona-Zeiten

Mit dem neuen Leitfaden „KiTa in Corona-Zeiten 2.0“ und einem neuen Rahmen-Hygieneplan für die Kindertagesbetreuung steht der Rahmen für das Kita-Jahr 2020/2021. Im Fokus steht dabei ein „weitgehender Regelbetrieb“, der wieder eine umfassende Betreuung der Kinder vorsieht. mehr

Eine Frau telefoniert mit ihrem Smartphone. Bildrechte: StK

Das sollten Sie tun bei Verdacht auf eine Corona-Infektion

Falls Sie befürchten, an Covid-19 erkrankt zu sein, sollten Sie zu Hause bleiben und telefonisch Ihren Hausarzt beziehungsweise Ihre Hausärztin kontaktieren. Ist er oder sie nicht errreichbar, können Sie sich unter der Rufnummer 116 117 an den ärztlichen Bereitschaftsdienst wenden. mehr

Logo der Corona-Warn-App Bildrechte: Bundesregierung

Corona-Warn-App als Baustein der Pandemiebekämpfung

Mit der Corona-Warn-App können alle mithelfen, Infektionsketten schneller zu durchbrechen. Sie macht das Smartphone zum Warnsystem. Die Nutzung der App ist freiwillig. Die Tracing-App ist ein wichtiger Baustein der Pandemiebekämpfung. Sie ersetzt aber nicht die Abstands- und Hygieneregeln. mehr

Gruppenfoto der Gründungsmitglieder des Bündnisses „Niedersachsen hält zusammen“ – wegen des Coronavirus mit Abstand. Bildrechte: StK/Tim Herrmannsen

Gemeinsam stark – Niedersachsen hält zusammen

Das Bündnis „Niedersachsen hält zusammen“ ist ein überparteilicher Zusammen­schluss von Politik und Zivilgesellschaft mit vielen relevanten Akteurinnen und Akteuren, die sich gemeinsam starkmachen für ein Miteinander in Zeiten von Corona und darüber hinaus. Darum geht’s: Niedersachsen hält zusammen. mehr

Schmuckbild: Hände waschen. Bildrechte: Unsplash/Curology

Abstand halten. Hände waschen. Alltagsmaske tragen.

Die schlichte AHA-Regel und regelmäßiges Lüften - schon mit dem Beachten von ein paar einfachen Verhaltensregeln können wir das Coronavirus gemeinsam einzudämmen. Wer sich selbst schützt, schützt auch andere – und kann damit Menschenleben retten. mehr

Ein Mann sitzt mit einem Smartphone in der Hand auf einem Sofa. Bildrechte: Pexels

Hinweise zur Quarantäne

Was heißt es eigentlich, wenn ich vom Gesundheitsamt unter häusliche Quarantäne gestellt werde? Wie verhält es sich mit den Kontakpersonen? Wir erklären, was die Anordnung häuslicher Quarantäne Sie und Ihre Kontakpersonen genau bedeutet. Außerdem finden Sie hier die Quarantäneregeln für Einreisende. mehr

Eine Person schreibt mit einem Stift auf ein Blatt Papier auf einem Klemmbrett. Bildrechte: Pexels/Burst

Hinweise für Berufstätige

Beschäftigte und Selbstständige, die infolge von einer Quarantäneanordnung oder infolge der Schließung von Schulen und Betreuungseinrichtungen einen Verdienstausfall erleiden, können nach dem Infektionsschutzgesetz eine Entschädigung erhalten. Wir erklären, wer welche Ansprüche hat. mehr

Screenshot aus dem Kinospot "Ich pflege gern": Ein Pfleger hilft einem Bewohner mit dessen Rollstuhl.

Hinweise für Pflegeeinrichtungen, unterstützende Wohnformen und weitere Unterstützungsangebote

Aufgrund der aktuellen Ausbreitung des neuartigen Coronavirus sind einige wichtige Punkte auch für Pflegeeinrichtungen, unterstützende Wohnformen und weitere Unterstützungsangebote zu beachten. mehr

Button: Informationen in Fremdsprachen Bildrechte: StK

Informationen in Fremdsprachen

Welche Maßnahmen sind in Niedersachsen zur Eindämmung des Coronavirus ergriffen worden? Wir stellen die wichtigsten Informationen auch in den Sprachen Englisch, Türkisch, Russisch, Farsi und Arabisch bereit. mehr

Informationen in Leichter Sprache

Hier wird erklärt: Welche Regeln macht das Land Niedersachsen gegen die Ansteckung mit dem Corona-Virus? Wie verhindere ich die Ausbreitung des Virus? Sie glauben: Ich habe mich angesteckt. Was müssen Sie dann tun? mehr

Bildrechte: (c) Nds. Landesamt für Soziales, Jugend und Familie

Informationen in Gebärdensprache

Infos in Deutscher Gebärden-Sprache (DGS) machen Internet-Seiten zugänglich für gehörlose Menschen, die Texte nicht oder nicht gut erfassen können. Dank der Unterstützung vom Gehörlosenverband Niedersachsen können wir Ihnen Gebärdensprach-Videos mit vielen Informationen zum Coronavirus anbieten. mehr

Aktuelle Lage in Niedersachsen

Die Infektionszahlen bleiben auf hohem Niveau. Darum tun wir auch weiter das Richtige: Hände waschen, Abstand halten, Maske tragen. Und vor allem: Wir helfen uns gegenseitig.

Wir beantworten Ihre Fragen!

Die zentrale Corona-Hotline der Niedersächsischen Landesregierung erreichen Sie unter 0511 120-6000 von Montag bis Freitag von 8 bis 19 Uhr sowie am Sonnabend und Sonntag von 10 bis 17 Uhr.

Das sollten Sie tun bei Verdacht auf eine Corona-Infektion: Wenden Sie sich telefonisch an Ihre Hausärztin/Ihren Hausarzt oder rufen sie unter 116 117 den ärztlichen Bereitschaftsdienst an, wenn Sie die Sorge haben, sich mit Sars-CoV-2 infiziert zu haben.

Aktuelle Meldungen

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln