Niedersachen klar Logo

Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ)

zuletzt aktualisiert am 09.07.2020

Nachstehend beantworten wir vor allem Fragen zu Neuerungen. Bitte beachten Sie, dass wir für Sie noch viele weitere Antworten in unterschiedlichen Rubriken bereitstellen.

Klicken Sie hier, um direkt zur Übersicht nach Themengebieten zu gelangen.

Der Lockdown für Gütersloh ist aufgehoben worden – darf ich nun die Hotelbuchungen aus Gütersloh zum Wochenende annehmen?
Das Land Niedersachsen wird nach einer vertieften Analyse des Beschlusses des OVG Nordrhein-Westfalen das Beherbergungsverbot für Menschen aus dem Kreis Gütersloh entgegen erster Einschätzung nicht erst turnusmäßig am kommenden Montag auslaufen lassen, sondern aktiv zu diesem Samstag aufheben. Die Niedersächsische Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus wird entsprechend geändert. Von Samstag an können damit Menschen aus dem Kreis Gütersloh wieder in Niedersachsen Urlaub machen, ohne sich vorher auf Corona testen zu lassen. Es wird nicht mehr von einem erhöhten Infektionsrisiko durch dort lebende Personen ausgegangen. Sie dürfen also Gäste aus Gütersloh wieder herzlich in Niedersachsen willkommen heißen.


Auch wenn es jetzt nur kleinere Veränderungen gegeben hat - was sind die wesentlichen Punkte, die am 06.07.2020 in Kraft getreten sind?

Die wichtigste Änderung wird vor allem die Mannschaftssportlerinnen- und sportler im kontaktintensiven Sport (wie beispielsweise Fußball, Handball etc.) freuen:
Für Kleingruppen bis zu 30 Personen wird das Abstandsgebot aufgehoben. Damit sind Trainings- wie auch Spielbetrieb in der Kleingruppe wieder möglich. Auch Spiel- und Sportgruppen im öffentlichen Raum (z.B. Bolzen im Park, private Jogging- oder Walkingrunden etc.) können sich in einer festen Gruppe bis zu 30 Personen wieder ohne zwingend 2 Meter Abstand gemeinsam betätigen. Die hierfür notwendige Dokumentation der Kontaktdaten stellt dabei trotz der größeren Gruppen sicher, dass mögliche Infektionsketten dennoch nachvollzogen werden können.

Im kulturellen Bereich können sich die Veranstalterinnen und Veranstalter auf bis zu 500 Personen freuen. Alle müssen jedoch auch zukünftig während der Vorstellung sitzen, müssen dann aber wenn sie ihre Plätze eingenommen haben keine Mund-Nasen-Bedeckung mehr tragen.
Bei der privaten Betreuung von bis zu fünf Kindern fällt die bisherige Vorgabe weg, dass die Kinder nur aus drei Haushalten stammen dürfen. Zusätzlich sind nun auch Wechsel in den 5er-Gruppen möglich.
Im Tourismus, gilt bei Stadt- und Naturführungen wie auch bei der touristischen Schifffahrt oder bei Kutschfahrten kein Abstandsgebot in einer Gruppe von bis zu 10-Personen unabhängig von den Hausständen.
Für die Gäste aus dem Kreis Warendorf (NRW), wird das Beherbergungsverbot ab Samstag, den 04.07.2020 in Niedersachsen aufgehoben.

Mit Blick auf die jüngsten Geschehnisse in der Fleischindustrie wurde eine Datenerhebungspflicht für alle dort Mitarbeitenden in die Verordnung eingeführt.

In allen genannten Feldern gelten im Übrigen trotz Lockerungen die für den jeweiligen Bereich vorgesehenen Hygienekonzepte, Abstandsregelungen und Dokumentationspflichten.


Wann tritt die geänderte Verordnung in Kraft und wie lange gilt diese?
Der Wegfall des Beherbergungsverbots für den Kreis Warendorf tritt am Samstag, den 04. Juli 2020 in Kraft. Die weiteren Änderungen der Niedersächsischen Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus vom 03.07.2020 treten am Montag, 6. Juli 2020 in Kraft.
Die Verordnung gilt einstweilen bis zum 12.07.2020. Nach bisherigen Planungen soll dann eine deutlich verschlankte, übersichtlichere Verordnung in Kraft treten.


Wenn Kinos geöffnet sind – muss ich dort nun eine Maske tragen oder nicht?

Die Antwort lautet hier „Jein“. Am wichtigsten dürfte für alle Kinogäste die Zeit während der Filmvorführung sein und da lautet die gute Nachricht:

Nein, keine Pflicht zur Mund-Nasen-Bedeckung, wenn Sie auf Ihrem Platz sitzen!
Popcorn und Getränke können wie gewohnt das Sehvergnügen ergänzen. Wenn Sie aber Ihren Platz verlassen, dann besteht in den Veranstaltungsräumlichkeiten die Pflicht zur Mund-Nasen-Bedeckung, da dann nicht immer der notwendige Abstand sichergestellt werden kann.
Die gleichen Regeln gelten auch für Theaterbesuche und andere kulturelle Veranstaltungen in geschlossenen Räumen.


Im Sport sind feste Kleingruppen mit 30 Personen zulässig – was bedeutet das genau?
Eine feste Kleingruppe ist eine Trainingsgruppe, die regelmäßig gemeinsam Sport treibt. Oftmals sind feste Kleingruppen in Mannschaftssportarten zu finden. Es handelt sich also um eine fest definierte Gruppe, die aus nicht mehr als 30 Personen besteht. So können natürlich innerhalb der festen Kleingruppe von 30 Personen auch Spiele gegeneinander stattfinden. Noch nicht möglich sind derzeit die Spiele gegen andere Kleingruppen. Dies gilt leider auch in der Konstellation, wenn beide feste Kleingruppen unter 30 Personen bleiben.
Oder für den Vereinssport einfach formuliert – ich kann innerhalb der Vereinsmannschaft (= feste Gruppe bis 30 Personen) trainieren wie auch spielen aber derzeit noch nicht gegen andere Vereinsmannschaften.


Gilt das generell für alle Mannschaftssportarten? Wir spielen Tischtennis und haben ausreichend Abstand …
Die sportliche Betätigung hat in Corona-Zeiten im Grunde kontaktlos, mit Abstand von zwei Metern und unter Beachtung der sonstigen Hygienevorschriften zu erfolgen. Beim Tischtennis (oder auch anderen kontaktlose Sportarten) ist dieser Grundsatz durchaus gegeben. Insofern können Sie auch Tischtennisspiele gegen andere Vereine durchführen; eine Beschränkung der Personenzahl gibt es hier nicht.


Mein Kind ist sehr sportlich und spielt nicht nur Fußball, sondern auch Handball und will demnächst auch Judo ausprobieren – wie ist das dann mit den Kleingruppen?
Der sportliche Ehrgeiz ist beeindruckend und dieser wird auch nicht durch die aktuelle Verordnung eingeschränkt. Ihr Kind kann also durchaus unterschiedlichen Sport in den jeweiligen Kleingruppen praktizieren.

»»» Hier geht es zu weiteren Antworten zu Fragen rund um den Sport


Können wir als Freiwillige Feuerwehr mit Blick auf die 30-Personeregel auch unsere Übungen durchführen?

Bei den Übungen von Mitgliedern der (freiwilligen) Feuerwehren ist nicht die 30 Personenregel massgebend. Zu beachten, sind die auf der Grundlage des § 2 g herausgegebenen Hinweise des Innenministeriums. Danach können Übungen in den freiwilligen Feuerwehren in einer Ortsfeuerwehr mit hohem praktischen Anteil derzeit in Gruppenstärke durchgeführt werden. Die Dokumentation der Teilnehmenden erfolgt über Dienstbucheinträge. Die Vergrößerung der Ausbildungsgruppen für praktische Übungen ist für die nächste Änderung der Verordnung (voraussichtlich zum 13.07.2020) vorgesehen.


Sind Tantra-Massagen als körpernahe Dienstleistung zulässig?
Im gewerblichen Sinne sind Tantra-Massagen tatsächlich nicht möglich, da diese dem Bereich der sexuellen Dienstleistungen zuzuordnen und diese derzeit unzulässig sind. Die Einstufung als sexuelle Dienstleistungen ist kürzlich auch durch das Verwaltungsgericht Düsseldorf (Az: 7 L 1186/20) bestätigt worden.


Wenn wir mit den Pkw einen Auslandsurlaub in den Nachbarländern (z.B. Niederlande, Belgien oder auch Polen) machen wollen – dürfen wir das und auf was müssen wir achten?
Sie können durchaus in unsere Nachbarländer reisen. Wir empfehlen Ihnen aber eindringlich, sich kurz vor der Einreise über das dortige Infektionsgeschehen zu informieren und welche Regelungen in diesem Land gelten. Sofern ein Land als Risikogebiet ausgewiesen wurde, wird von nicht notwendigen, touristischen Reisen gewarnt. Die von Ihnen genannten Ländern gehören aktuell (am 8.7.2020) nicht zu den Risikogebieten. Hier geht es zur tagesaktuellen Übersicht der Risikoländer.

Sofern Ihr Reiseland während des Aufenthalts bzw. bei Ihrer Rückreise aufgrund eines stärkeren Infektionsgeschehen zu einem Risikogebiet eingestuft wird, besteht dann die Pflicht einer anschließenden Quarantäne. Bitte beachten Sie, dass eine bewusste Einreise in ein Risikogebiet auch Konsequenzen Ihres Arbeitgebers nach sich ziehen kann. Es ist daher geboten, sich vorab genau zu erkundigen.

» Hier geht es zu mehr Informationen rund um Reisen ins Ausland.


Gilt die Corona-Warn-App auch in Niedersachsen?
Die Corona-Warn-App ist seit dem 16.06.2020 bundesweit einsetzbar. Die Nutzung der App ist natürlich freiwillig. Die Landesregierung bittet Sie aber herzlich, die Warn-App herunterzuladen.

» Hier geht es zur Informationsseite der Bundesregierung.

» Hier geht es zu Informationen über die Funktionen der App durch das Robert-Koch-Institut (RKI)

» Direktlinks bei den jeweiligen App-Anbietern: Download iOS bzw. Download Android

Nach unserem Eindruck gewährleistet die App einen größtmöglichen Schutz Ihrer Daten. Wir hoffen, dass die Warn-App auch in Niedersachsen helfen wird, potentielle Infektionsketten frühzeitig zu erkennen und ein Weiterverbreiten des Coronavirus zu verhindern.
Die App ermöglicht es, im Nachhinein festzustellen, ob wir uns in direkter Nähe zu einem Menschen aufgehalten haben, bei dem später eine Corona-Infektion diagnostiziert worden ist.
So können die Reaktionsmöglichkeiten auf ein mögliches Infektionsgeschehen verbessert werden. Je mehr Menschen auch in Niedersachsen die App nutzen, desto wirkungsvoller kann sie sein. Die Tracing-App ersetzt aber natürlich nicht die auch weiterhin dringend notwendigen Abstands- und Hygieneregeln sowie das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung.
Schmuckbild: Ein Kellner trägt zwei Teller mit Vorspeisen. Bildrechte: Pexels

Alltag in Zeiten des Coronavirus – Antworten auf häufig gestellte Fragen

Wie verhält es sich mit den Kontaktbeschränkungen, die sind doch bisschen gelockert worden, oder? Was muss ich beachten, wenn ich im Restaurant essen gehe? Darf ich meine Angehörigen im Pflege- oder Altenheim besuchen? Hier beantworten wir Ihre häufig gestellten Fragen (FAQ). mehr
Eine Frau trägt eine Atemschutzmaske. Bildrechte: Pexels

Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Mund-Nasen-Bedeckung

In Niedersachsen ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in bestimmten Situationen, unter anderem im ÖPNV und beim Einkaufen, seit dem 27. April 2020 Pflicht. Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Mund-Nasen-Bedeckung sowie zu den sogenannten Alltags- oder Community-Masken finden Sie hier. mehr
Eine Person wäscht ihre Hände mit Seife unter fließendem Wasser. Bildrechte: Pexels/Burst

Gesundheit, Hygiene und Verhalten im Verdachtsfall – Antworten auf häufig gestellte Fragen

Wie schütze ich mich richtig? Was tue ich, wenn ich möglicherweise infiziert bin? Antworten auf häufig gestellte Fragen zu den Themen Gesundheit und Hygieneregeln finden Sie hier. mehr
Blick in ein leeres Klassenzimmer. Bildrechte: Pexels/Dids

Schule & Notbetreuung – Antworten auf häufig gestellte Fragen

Wie sieht der Fahrplan für die Schulöffnung aus? Wie läuft das „Lernen zu Hause“? Antworten auf alle Fragen rund um die Themen Schule und Notbetreuung finden Sie auf der Website des Niedersächsischen Kultusministeriums. mehr
Kinderhand mit einem aufgemalten Coronavirus. Bildrechte: StK

Kita, Krippe, Hort – Antworten auf häufig gestellte Fragen

In Kindertageseinrichtungen gilt weiterhin die Notbetreuung. Antworten auf alle Fragen rund um die Themen Kita, Krippe, Hort und Notbetreuung finden Sie auf der Website des Niedersächsischen Kultusministeriums. mehr
Eine Frau arbeitet in einem Labor. Bildrechte: istockphoto, savas keskiner

Wissenschaft, Kultur & Weiterbildung – Antworten auf häufig gestellte Fragen

Alle Antworten auf Fragen zum Lehrbetrieb an den Hochschulen, zu Forschung und Forschungsförderung sowie zu Kultur und Weiterbildung finden Sie auf der Website des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur. mehr
Geschäftsfrau sitzt mit Taschenrechner und Kugelschreiber vor einem Computer. Im Vordergrund liegen ausgedruckte Diagramme. Bildrechte: IStock.com/NicoElNino

Berufstätigkeit, Kurzarbeit, wirtschaftliche Unterstützung von Betrieben – Antworten auf häufig gestellte Fragen

Alle Antworten auf Fragen zu den Themen Kurzarbeit, Soforthilfe, wirtschaftliche Unterstützung von Betrieben, Verkehr sowie zu Arbeits-, Gaststätten- und Vergaberecht finden Sie auf der Website des Niedersächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung. mehr
Rechnung mit Taschenrechner Bildrechte: grafolux & eye-server

Steuererklärung & Co. – Antworten auf häufig gestellte steuerliche Fragen

Das Niedersächsische Finanzministerium räumt in Abstimmung mit dem Bundesfinanzministerium diverse steuerliche Erleichterungen ein, um die Steuerpflichtigen zu entlasten. Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte steuerliche Fragen sowie eine Vorlage zur Beantragung von Steuererleicherungen. mehr
Leeres Regal im Supermarkt. Bildrechte: StK

Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz – Antworten auf häufig gestellte Fragen

Sind Hamsterkäufe sinnvoll? Darf ich noch auf die Jagd gehen? Antworten auf alle Fragen zu den Themen Ernährung, Landwirtschaft, Tierschutz und Verbraucherschutz finden Sie auf der Website des Niedersächsischen Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz. mehr
Symbolbild Reisen Bildrechte: Pexels

Reisen & Tourismus – Antworten auf häufig gestellte Fragen

Wo kann ich Urlaub machen? Sind touristische Busreisen wieder erlaubt? Muss ich in Quarantäne, wenn ich aus dem Ausland nach Niedersachsen zurückkomme? Was tun, wenn eine geplante Reise nicht angetreten werden kann? Diese und andere häufig gestellten Fragen beantworten wir in unseren Reise-FAQ. mehr
Schmuckbild: Ein Mann trainiert mit einer Hantel in der Hand seine Armmuskulatur. Bildrechte: Pexels

Antworten auf häufig gestellte Fragen rund ums Sporttreiben

Wie ist die Sportausübung möglich? Was muss ich als Verein beachten? Wann darf ich wieder ins Fitnessstudio? Wann öffnen die Freibäder? Antworten auf häufig gestellte Fragen rund ums Sporttreiben sowie Fragen zum Profisport finden Sie hier. mehr
Wo sind zuverlässige Informationen und Hinweise zu finden?

Für aktuelle und verlässliche Informationen zum Coronavirus gibt es einige weitere Anlaufstellen.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln