Niedersachen klar Logo

75 Jahre Niedersachsen für Kinder

Die Gründung von Niedersachsen

Am 1. November 1946 wurde das Land Niedersachsen mit seiner Landeshauptstadt Hannover gegründet. Zu diesem Zeitpunkt war Deutschland in vier sogenannte Besatzungszonen aufgeteilt, die nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges entstanden sind.

Das heutige Niedersachsen war ein Teil der britischen Besatzungszone und noch nach dem Ende des Krieges in die vier Länder Hannover, Oldenburg, Braunschweig und Schaumburg-Lippe unterteilt. Es gab aber Pläne, dies zu ändern. Nach vielen Gesprächen wurde dann beschlossen, die vier Länder zu vereinen und das Land Niedersachsen zu gründen.

Niedersächsisches Landeswappen Bildrechte: Nds. Staatskanzlei
Niedersächsisches Landeswappen

Das niedersächsische Wappen ist das springende weiße Ross im roten Felde. Es wurde erst vor rund siebzig Jahren entworfen, aber seine Vorbilder sind Jahrhunderte alt. Die Fürsten, die im Gebiet des heutigen Niedersachsen regierten, trugen es ein halbes Jahrtausend lang in ihren Wappen.

Wie das weiße Pferd auf die Niedersächsische Flagge gekommen ist, erfahrt ihr hier: Wappen und Flagge von Niedersachsen.

Erste Ratssitzung in Hannover nach Kriegsende Bildrechte: HAZ-Hauschild-Archiv, Historisches Museum
Erste Ratssitzung in Hannover nach Kriegsende mit Hinrich W. Kopf

Der Ministerpräsident Hannovers, Hinrich Wilhelm Kopf, wurde am 23. November 1946 zum ersten Ministerpräsidenten Niedersachsens ernannt. Mit ihm an der Spitze der Allparteienregierung wurde auch das „Gesetz zur vorläufigen Ordnung der Niedersächsischen Landesgewalt“ am 11. Februar 1947 verabschiedet. Das war die erste sogenannte Übergangsverfassung für das Land Niedersachsen, also eine Vorgängerin der Niedersächsischen Verfassung.

Vor der Gründung Niedersachsens und auch in den ersten Jahren danach äußerten einige Menschen Zweifel und Kritik daran. Aber inzwischen sind die Zweifel längst verflogen und wir können stolz darauf sein, seit nun 75 Jahren in einem so vielfältigen Land zu leben.



» Mehr zur Gründung und Geschichte Niedersachsens gibt es hier: Geschichte Niedersachsens.




Höher, länger, weiter – so großartig ist Niedersachsen

Calenberger Land Bildrechte: StK, Homeier

Niedersachsen ist ein sehr großes Bundesland. Mit 47.600 km² Fläche ist es so groß wie fast 7 Millionen Fußballfelder. In Niedersachsen leben auch ziemlich viele Menschen, es sind fast 8 Millionen. Machen wir einen Vergleich: Wenn du in der Schule bei 5 Unterrichtsstunden am Tag jede Sekunde einen davon zählen würdest, brauchst du drei Schuljahre, um alle Menschen gezählt zu haben.

Viele der Niedersächsinnen und Niedersachsen wohnen in großen Städten. Die meisten Menschen leben in der Landeshauptstadt Hannover - mehr als 530.000. In Braunschweig sind es fast 250.000 und in Oldenburg nahezu 170.000.

Den höchsten Punkt Niedersachsens findest du im Harz – und er hat einen lustigen Namen. Der Wurmberg liegt 971 Meter über NN. NN heißt "Normalnull" und ist eine Bezeichnung für die Höhe über dem Meeresspiegel. Apropos Meeresspiegel: Die tiefsten Punkte in unserem Bundesland liegen im Meer, genauer gesagt in der Nordsee. Freepsumer Meer nordwestlich von Emden ist 2,5 Meter tief, genau wie Wynhamster Kolk in Ostfriesland.

Durch Niedersachsen fließen auch viele Flüsse. Die Weser ist mit 353 km der längste Fluss. Der größte See ist das Steinhuder Meer. Es ist 29 km² groß – also so groß wie ungefähr 4.000 Fußballfelder. Trotz der Größe ist das Steinhuder Meer eigentlich kein Meer: Vor vielen Jahren haben die Menschen in Niedersachsen Seen als Meere bezeichnet und die Meere als Seen.

» Noch mehr interessante Zahlen und Fakten über Niedersachsen findet ihr hier.
» Informationen zu den Tieren und Pflanzen seht ihr auf diesen Seiten.
» Anregungen, was ihr in Niedersachsen unternehmen könnt, gibt es hier.


Politik


Was macht die niedersächsische Landesregierung?

Die Regierung eines Bundeslandes heißt Landesregierung. In Niedersachsen besteht sie aus dem Ministerpräsidenten Stephan Weil und zehn Ministerinnen und Ministern. Chef der Landesregierung ist der Ministerpräsident. Gemeinsam bestimmt die Landesregierung, welche Politik in Niedersachsen gemacht wird. Die Ministerinnen und Minister sind für verschiedene Bereiche zuständig, zum Beispiel für Schulen. Für diese Bereiche legen sie Regelungen fest. Weil die Ministerinnen und Minister nicht alles alleine machen können, arbeiten in ihren Ministerien viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.


Was ist der Unterschied zwischen einer Landesregierung und der Bundesregierung?

Die 16 Bundesländer in Deutschland haben eine ganze Menge Rechte und Machtbefugnisse. So hat jedes Bundesland eine eigene Regierung, die in vielen Fragen, wie etwa zur Bildung, selbst entscheiden darf. Das hat den Vorteil, dass so eine Regierung ihr Land viel besser kennt, als es von einer zentralen Stelle wie etwa Berlin aus möglich wäre, und sie so auf die tatsächlichen Probleme eingehen kann. Außerdem sind die Bürgerinnen und Bürger dadurch stärker beteiligt und können eher Einfluss nehmen. Jede Landesregierung ist auch im Bundesrat vertreten. Im Bundesrat entscheiden die Länder mit, was in der Bundespolitik passiert.


Welche Aufgaben hat der niedersächsische Ministerpräsident?

Stephan Weil ist seit 2013 Ministerpräsident in Niedersachsen. Der Ministerpräsident ist der Chef eines Bundeslandes. Er wird von den Abgeordneten des Landtags gewählt. Der Ministerpräsident bestimmt mit seiner Regierung, welche Politik im Land gemacht werden soll und steht den Landtagsabgeordneten dafür Rede und Antwort.

Mehr über Stephan Weil erfährt man im folgenden Video. Schülerinnen und Schüler der Grundschule Bad Münder haben dem Ministerpräsidenten einige Fragen gestellt:





Macht mit beim Mal- und Fotowettbewerb #MitEurenAugen

Pferde unter der Sonne Bildrechte: .
Janne, 5 Jahre
Wir möchten mit euch auf eine Reise durch unser Land gehen und erfahren, was Niedersachsen für euch bedeutet. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Wie erlebt ihr eure Heimat, was ist euch wichtig oder wie stellt ihr euch die Zukunft vor?

Bis zum 30. September 2021 könnt ihr uns Fotos und gemalte Bilder (als Foto) zusenden. Eine Auswahl präsentieren wir hier auf der Homepage sowie in den Social-Media-Kanälen der Landesregierung. Ein Jury wählt die Gewinnerinnen und Gewinner aus, die sich unter anderem über eine Reise in die Landeshauptstadt freuen können.

Wir freuen uns auf eure Beiträge.


Mit einem Klick auf den Link könnt ihr teilnehmen:

https://pollunit.com/polls/miteurenaugen


»Weitere Informationen zum Kinderwettbewerb gibt es hier: #MitEurenAugen

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln